+
In den Werken München und Salzgitter wird nur noch in einer Schicht produziert.

Produktion gedrosselt

MAN startet Kurzarbeit in München und Salzgitter

München - Der Lastwagen- und Dieselmotorenbauer MAN lässt seit Montag angesichts der schwachen Märkte in Europa kurzarbeiten.

Mit Wochenbeginn wird in den Werken München und Salzgitter zunächst nur noch in einer Schicht produziert. In München sind von der Maßnahme rund 3500, im niedersächsischen Salzgitter 1800 Mitarbeiter betroffen. Sollte sich die Lage verändern, könne aber rasch reagiert werden und die Produktion entweder wieder hochgefahren oder sogar tageweise gestoppt werden, sagte ein Sprecher. MAN hatte die Pläne im Dezember angekündigt. Die Kurzarbeit ist zunächst bis zur Jahresmitte angemeldet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Eine Verkehrskontrolle beim Autobahnkreuz Nürnberg wurde einem ungarischen Drogenkurier zum Verhängnis. Seine Ware wird er wohl nicht mehr transportieren können.
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Hund fällt in Kanal: Passant packt beherzt zu
Die Feuerwehr wird in Augsburg alarmiert, um einen Hund aus einem betonierten Bachbett zu retten. Als sie ankommt, gibt es eine Überraschung. 
Hund fällt in Kanal: Passant packt beherzt zu
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen

Kommentare