Statistisches Landesamtes zieht um

Fürth/München - Einer der größten Behördenumzüge in der Geschichte Bayerns kommt in Schwung: Als erstes wird die Zensus-Außenstelle des Statistischen Landesamtes nach Fürth umgesiedelt.

Vom 1. Juni an werden bis zu 240 Mitarbeiter der Zensus-Außenstelle des Statistischen Landesamtes Räume in der ehemaligen Quelle-Hauptverwaltung in Fürth beziehen. “Damit machen wir den ersten konkreten Schritt der Verlagerung wesentlicher Teile des Landesamtes von München nach Fürth“, sagte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Mittwoch anlässlich der Unterzeichnung des Mietvertrages.

Im vergangenen November hatte das Kabinett eine Verlagerung des Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung beschlossen, um die Region Fürth nach der Quelle-Pleite und dem Verlust tausender Arbeitsplätze zu stärken. Seither protestieren immer wieder Mitarbeiter in München gegen die Umzugspläne. Der Präsident des Amtes, Karlheinz Anding, betonte, dass die Verlagerung einen tiefen Eingriff in das Leben der Menschen bedeute.

Herrmann geht davon aus, dass etwa 80 Prozent der rund 500 vom Umzug betroffenen Mitarbeiter nicht nach Franken mitkommen werden. Diese Stellen sollten dann in Fürth neu besetzt werden. Mit der Verlagerung des Amtes werde etwa Anfang 2013 begonnen. “Mir ist schon wichtig, dass das zügig angegangen wird.“ Ein Hinausschieben mache den Umzug nicht sozialverträglicher, sagte der Minister. Beschäftigten, die nicht nach Fürth mitgehen wollten, werde eine Stelle bei einer anderen Behörde angeboten. Ein Konzept für die Verlagerung will Herrmann dem Ministerrat im April vorlegen.

Noch steht nicht fest, in welches Gebäude in Fürth das Landesamt später ziehen soll. Die 7000 Quadratmeter große Fläche für die Zensus-Außenstelle wurde lediglich bis Ende 2012 angemietet - auch die Arbeitsverträge der rund 240 Mitarbeiter, die für die Volkszählung im kommenden Jahr benötigt werden, sind befristet. “Mit den ersten Neueinstellungen wird in Kürze begonnen“, sagte Herrmann. [Zensus-Außenstelle]: Nürnberger Straße 91-95, Fürth [Landesamt]: Neuhauser Straße 8, München dpa iku yybyf z2 sma

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 

Kommentare