Stau auf Autobahnen am Faschingswochenende

München - Am Faschingswochenende ist es auf Bayerns Autobahnen teils zu kilometerlangen Staus gekommen. Schnee und Eis erschwerten die Fahrt. Besonders auf dem Weg in Wintersportgebiete brauchten Autofahrer viel Geduld.

Vor allem am Samstag sei das Verkehrsaufkommen sehr hoch gewesen, sagte ein Sprecher des ADAC. So staute sich der Verkehr auf der Autobahn 8 am Samstag zwischen Karlsruhe und Stuttgart laut ADAC auf mehr als 20 Kilometern. Auch auf der A 7 in Richtung Füssen und auf der A 3 in Richtung München ging es zeitweise nur sehr schleppend voran.

Am Sonntag entspannte sich die Lage. Zwar seien noch viele Autofahrer unterwegs gewesen, das Aufkommen sei aber nicht vergleichbar mit dem Verkehr am Samstag, sagte der ADAC-Sprecher am Sonntag. Viele Urlauber begönnen und beendeten ihre Ferien an einem Samstag. Außerdem habe einsetzender Schneefall am Samstag zu schlechten Sichtverhältnissen und teils glatten Fahrbahnen geführt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage

Kommentare