1 von 22
Am Montagabend ist es kurz nach 18.30 Uhr auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Anger und Bad Reichenhall in Fahrtrichtung Salzburg auf Höhe des Aufhamer Heizkraftwerks zu einem Auffahrunfall gekommen.
2 von 22
Am Montagabend ist es kurz nach 18.30 Uhr auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Anger und Bad Reichenhall in Fahrtrichtung Salzburg auf Höhe des Aufhamer Heizkraftwerks zu einem Auffahrunfall gekommen.
3 von 22
Am Montagabend ist es kurz nach 18.30 Uhr auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Anger und Bad Reichenhall in Fahrtrichtung Salzburg auf Höhe des Aufhamer Heizkraftwerks zu einem Auffahrunfall gekommen.
4 von 22
Am Montagabend ist es kurz nach 18.30 Uhr auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Anger und Bad Reichenhall in Fahrtrichtung Salzburg auf Höhe des Aufhamer Heizkraftwerks zu einem Auffahrunfall gekommen.
5 von 22
Am Montagabend ist es kurz nach 18.30 Uhr auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Anger und Bad Reichenhall in Fahrtrichtung Salzburg auf Höhe des Aufhamer Heizkraftwerks zu einem Auffahrunfall gekommen.
6 von 22
Am Montagabend ist es kurz nach 18.30 Uhr auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Anger und Bad Reichenhall in Fahrtrichtung Salzburg auf Höhe des Aufhamer Heizkraftwerks zu einem Auffahrunfall gekommen.
7 von 22
Am Montagabend ist es kurz nach 18.30 Uhr auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Anger und Bad Reichenhall in Fahrtrichtung Salzburg auf Höhe des Aufhamer Heizkraftwerks zu einem Auffahrunfall gekommen.
8 von 22
Am Montagabend ist es kurz nach 18.30 Uhr auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Anger und Bad Reichenhall in Fahrtrichtung Salzburg auf Höhe des Aufhamer Heizkraftwerks zu einem Auffahrunfall gekommen.

Autobahn gesperrt

Stauende übersehen: Mehrere Autos krachen auf A8 zusammen

Am Montagabend ist auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Anger und Bad Reichenhall in Fahrtrichtung Salzburg zu einem Auffahrunfall gekommen. Mehrere Autos krachten aufeinander.

Anger - Eine 31-Jährige aus dem Landkreis Berchtesgadener Land erkannte gegen 18.30 Uhr das Stauende auf Höhe des Aufhamer Heizkraftwerks zu spät und fuhr auf das Fahrzeug vor ihr auf. Auch der hinter ihr fahrende österreichische Fahrzeuglenker reagierte zu spät und kollidierte deshalb mit den bereits verunfallten Fahrzeugen.

Wiederum dahinter fuhr eine 27-jährige Slowenin mit ihrem BMW und konnte einen Zusammenstoß mit den vor ihr stehenden Fahrzeugen nur durch ein Ausweichmanöver verhindern. Dabei streifte sie jedoch eine Sattelzug, der rechts neben ihr fuhr. 

Das Rote Kreuz war mit einem Notarzt und zwei Rettungswagen vor Ort, brachte zwei der Unfallbeteiligten, die mutmaßliche Verursacherin und einen 56-jährigen Slowenen mit zunächst eher als schwerer anmutenden Verletzungen zum Salzburger Landeskrankenhaus. Von dort aus wurde aber zum Glück wenig später mitgeteilt, dass es sich doch nur um leichtere Verletzungen handelt und beide Patienten schon nach Hause gehen durften.

An den Fahrzeugen entstand teils erheblicher Sachschaden. Dieser beläuft sich im Gesamten auf geschätzte 20.000 Euro. Die Autobahn musste während der Rettung, zur Bergung der Unfallfahrzeuge, für die Aufräumarbeiten und zur Unfallaufnahme für rund eine halbe Stunde komplett gesperrt werden. Für weitere eineinhalb Stunden war die Überholspur gesperrt. 

Die Freiwilligen Feuerwehren Bad Reichenhall (Löschzug Marzoll) und Piding waren mit 25 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen im Einsatz. Sie regelten den Verkehr, stellten den Brandschutz sicher, reinigten die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen und sicherten die Einsatzstelle ab.

mm/tz

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Großer Polizeieinsatz in Waldstück bei Kienberg: Polizei spricht von „Fund“
Ein großer Polizeieinsatz läuft am Donnerstagnachmittag in einem Waldstück im Gemeindegebiet Kienberg in Oberbayern. Die Polizei hält sich bedeckt, doch es kursieren …
Großer Polizeieinsatz in Waldstück bei Kienberg: Polizei spricht von „Fund“
Frau findet sterbenden Ehemann in brennendem Schuppen
Todesdrama im Landkreis Schwandorf: Als ihre Scheune in Brand geriet, hastete eine Frau hinein - und fand dort ihren sterbenden Ehemann.
Frau findet sterbenden Ehemann in brennendem Schuppen
Feuer in Rosenheim: Wohncontainer brennen lichterloh
Brand in Rosenheim: Am frühen Samstagmorgen sind in der Königsseestraße Bau- und Wohncontainer in Flammen geraten.
Feuer in Rosenheim: Wohncontainer brennen lichterloh
Tödlicher Unfall im Landkreis Traunstein: Bilder
Ein fürchterlicher Unfall hat sich am Montagabend im Landkreis Traunstein ereignet, ein 33-jähriger Mann starb. Bilder vom Einsatz. 
Tödlicher Unfall im Landkreis Traunstein: Bilder

Kommentare