Staugefahr auf Wintersportrouten

München - Am kommenden Wochenende müssen Autofahrer vielerorts mit Staus rechnen. Gerade auf den sogenannten Wintersportrouten werde es vom 4. bis zum 6. Februar viel Verkehr geben. Wo erhöhte Staugefahr droht:

Dabei könne es in beiden Richtungen zu Staus kommen. Der Grund: Während in Berlin, Brandenburg und Thüringen die Winterferien enden, beginnen sie in Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern. Zudem gebe es viele Wochenendausflügler.

Staugefahr bestehe unter anderem auf der A3 in Richtung Nürnberg, der A4 in Richtung Chemnitz, der A7 in Richtung Füssen, der A9 in Richtung München sowie rund um Berlin und München. Auch in den anderen Alpenländern erwartete der ADAC rund um die Wintersportgebiete Staus.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt von Hohenzollernburg in die Tiefe - er stirbt an seinen schweren Verletzungen
Ein Mann stürzte von einer Hohenzollernfestung mehrere Meter in die Tiefe. Ersthelfer kümmerten sich um ihn - doch der Mann starb an seinen Verletzungen.
Mann stürzt von Hohenzollernburg in die Tiefe - er stirbt an seinen schweren Verletzungen
Kinder bei Schulbus-Unfall in Bayern verletzt - „Genau das eingetreten, wovor wir gewarnt haben“
Im Landkreis Traunstein kam es am Donnerstagmorgen (23. Januar) zu einem schweren Unfall. Ein Schulbus kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum.
Kinder bei Schulbus-Unfall in Bayern verletzt - „Genau das eingetreten, wovor wir gewarnt haben“
Junge (7) wartete vergeblich auf ein Spenderherz - Trauerfeier besonders emotional
Nach einem langen Kampf ist der siebenjährige Rene in der Silvesternacht gestorben. Er hatte vergeblich auf ein Spenderherz gehofft. Jetzt wurde der Junge beerdigt.
Junge (7) wartete vergeblich auf ein Spenderherz - Trauerfeier besonders emotional
Mädchen (5) aus Bayern muss nach Hongkong - Familie und Freunde kämpfen um Rückkehr
Schock für eine Mutter aus Bayern: Der Vater aus China gewann im Sorgerechtsstreit, das Mädchen (5) musste zu ihm. Jetzt kämpft sie um die Rückkehr des Kindes.
Mädchen (5) aus Bayern muss nach Hongkong - Familie und Freunde kämpfen um Rückkehr

Kommentare