Hoffnungslos überfüllt

Da staunt sogar Polizei: 35 Mann in Transporter

Nürnberg - Platz ist in der kleinsten Kiste: Ein für neun Personen zugelassener Transporter ist auf der A3 bei Nürnberg mit sage und schreibe 35 Insassen gestoppt worden.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte eine Zivilstreife den völlig überfüllten Kastenwagen gegen ein Uhr nachts angehalten. Die Rumänen seien ungesichert gewesen, einige hätten sogar gestanden.

Mehrere Streifenwagen brachten sie zum Hauptbahnhof Nürnberg, wo sie ihre Reise nach Hessen mit der Bahn fortsetzen konnten. Der 35-jährige Fahrer des Transporters musste ein Bußgeld zahlen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Acht Mal hat es in Marktredewitz (Landkreis Wunsiedel) am frühen Samstagmorgen gebrannt. Die Polizei geht davon aus, dass die Feuer vorsätzlich gelegt wurden.
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) führt die mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf im Herbst.
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Ein Waldbrand bei Altdorf (Kreis Landshut) hat hunderte Einsatzkräfte bis tief in die Nacht beschäftigt. Offenbar geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus.
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen

Kommentare