+
Zum Ferienende ist auf Bayerns Autobahnen nochmal Geduld gefragt.

Staus und volle Straßen zum Ferienende erwartet

München - Zum Abschluss der Ferien an diesem Wochenende wird es nach Einschätzung des ADAC wieder eng auf vielen Fernstraßen.

Bis zu Heilige Drei Könige (6. Januar) müssen Urlaubsheimkehrer mit Staus auf nahezu allen deutschen Autobahnen rechnen - vor allem aber im Süden. Auch auf der Tauern-, Inntal- und Brennerautobahn werde es nur langsam vorangehen. In der Schweiz kann es vor allem auf der Gotthard-Route und der Strecke St. Gallen-Zürich-Bern zu Staus kommen. Da viele erst nach den Schulferien in die Berge führen, müssten auch Autofahrer, die in Richtung Skigebiete unterwegs seien, mit Behinderungen rechnen. Zu Silvester rechnet der ADAC hingegen mit keinen größeren Staus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewaltexzess in Nürnberg: Frau bei Attacke lebensgefährlich verletzt
Am Mittwochnachmittag hat ein Mann in Nürnberg derart heftig auf eine ältere Frau eingeschlagen, dass diese nach Polizeiangaben lebensgefährlich verletzt wurde. Die …
Gewaltexzess in Nürnberg: Frau bei Attacke lebensgefährlich verletzt
Seilfalle für Radfahrer - Mehr als drei Jahre Haft für 22-Jährigen
Er spannt ein dünnes Seil quer über einen Weg - wenige Stunden später fährt ein Radfahrer in die Falle und wird schwer verletzt. Für diese Tat muss ein junger Mann nun …
Seilfalle für Radfahrer - Mehr als drei Jahre Haft für 22-Jährigen
Ohne erkennbaren Grund: Passant schlägt Rentnerin auf offener Straße brutal zusammen
Auf offener Straße und ohne erkennbaren Grund hat in Nürnberg ein nur mit Unterhose bekleideter Passant eine 73 Jahre alte Frau brutal zusammengeschlagen.
Ohne erkennbaren Grund: Passant schlägt Rentnerin auf offener Straße brutal zusammen
GfK: Bis zu 400 Stellen am Nürnberger Firmensitz bedroht
Die Pläne für den radikalen Konzernumbau beim Marktforscher GfK nehmen Formen an. Am Firmensitz in Nürnberg könnten 400 Stellen wegfallen, teilte ein …
GfK: Bis zu 400 Stellen am Nürnberger Firmensitz bedroht

Kommentare