+
Kuh Yvonne soll jetzt auf der Leinwand Karriere machen.

Steile Karriere: Kuh Yvonne kommt auf die Leinwand

Deggendorf - Die Erfolgsgeschichte von Kult-Kuh Yvonne geht in die nächste Runde. Jetzt soll sie als Animationsfigur auf die Kinoleinwand kommen. Thema: natürlich ihre spektakuläre Flucht.

Lesen Sie auch:

Yvonne kommt in Aiderbichl an

Yvonne weiter auf der Flucht

Yvonne darf nicht abgeschossen werden

Der Plan einer internationalen Produktionsfirma: 2013 könnte die Geschichte von Yvonne als Animationsfilm im Kino zu sehen sein.

Ende Mai war die Kuh auf dem Weg zum Schlachter ausgebüxt und versteckte sich fortan im Wald. Tierschütze von Gut Aiderbichl kauften das Tier und retteten sie somit vor dem Schlachter. Nach 98-tägiger Flucht tauchte Yvonne dann wieder auf und wohnt seither in ihrem neuen Zuhause.

Gut Aiderbichl besitzt deswegen auch die Rechte an Yvonnes Lebensgeschichte, weil ihnen die Kuh gehört. "Aber um die Rechte und das Geld geht's momentan gar nicht. Viel mehr will uns die Produktionsfirma an der konzeptionelle Umsetzung beteiligen," sagte Sprecherin Britta Freitag gegeüber "Rosenheim 24".

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare