Kein Zutritt: Kinder sollten sich generell von Gleisen fernhalten.

Steine auf dem Gleis: Bundespolizei warnt vor dem gefährlichen Spiel

Ebenhausen - Es ist ein lebensgefährliches Spiel: Immer wieder tummeln sich Kinder an oder auf Bahngleisen und blockieren die Strecken mit Steinen oder Ästen.

Nach etlichen gefährlichen Vorfällen am Wochenende warnte die Bundespolizei Würzburg am Montag abermals vor solchen riskanten Aktionen.

Würden Steine überfahren, bildeten sich scharfkantige Splitter. Diese würden wie bei einer Explosion umhergeschleudert und könnten schwere Verletzungen verursachen, hieß es. Spielen auf Schienen sei auch lebensgefährlich, weil Regionalbahnen einen Bremsweg von mehreren hundert Metern hätten. Zudem müssten die Täter mit straf- und zivilrechtlichen Konsequenzen rechnen.

Im Bahnhof Ebenhausen (Landkreis Bad Kissingen) hatten Unbekannte am Wochenende mehrfach Schottersteine und größere Äste auf Gleise und Weichen gelegt. Mehrere Regionalbahnen fuhren darüber, eine Bahn war zu einer Notbremsung gezwungen. Verletzt wurde niemand. Wegen einer durch Steine blockierten Weiche war die Strecke vorübergehend unbefahrbar. Die Bundespolizei geht davon aus, dass Kinder oder Jugendliche für den Unfug verantwortlich sind.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bilanz von 3,4 Milliarden: Noch sprudelt die Kirchensteuer für das Erzbistum
Die Finanzsituation der Erzdiözese München und Freising kann sich sehen lassen. Der Generalvikar erklärt: Die Kirche müsse teure Wandlungsprozesse finanzieren.
Bilanz von 3,4 Milliarden: Noch sprudelt die Kirchensteuer für das Erzbistum
Fall Ursula Herrmann: Tonbandgerät spielt erneut wichtige Rolle vor Gericht
Im Zivilprozess um den Entführungsfall Ursula Herrmann vor 37 Jahren wird sich das Landgericht Ausburg noch einmal mit dem zentralen Indiz beschäftigen.
Fall Ursula Herrmann: Tonbandgerät spielt erneut wichtige Rolle vor Gericht
Autofahrer fährt an Graben vorbei - darin macht er schreckliche Entdeckung
Es war gegen 12 Uhr als ein Autofahrer an einer Kreisstraße im Landkreis Kronach den Motorradfahrer in einem Graben entdeckte. Die Polizei rätselt über die Unfallursache.
Autofahrer fährt an Graben vorbei - darin macht er schreckliche Entdeckung
Flugtaxis sollen in Zukunft in Ingolstadt in die Luft gehen 
Der Raum Ingolstadt soll deutsche Modellregion für die Erprobung von Flugtaxis werden. Klingt verrückt, ist aber wahr.
Flugtaxis sollen in Zukunft in Ingolstadt in die Luft gehen 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.