+
Ein Notarzt konnte der Frau nicht mehr helfen. (Symbolbild)

Im Landkreis Kronach

Tragischer Vorfall: Sohn entdeckt leblose Mutter neben Ofen - Notarzt kann nicht mehr helfen

Ein Mann hat am Freitag das Haus seiner Mutter betreten - und dann eine schreckliche Entdeckung gemacht. Jede Hilfe kam zu spät.

Steinwiesen - Eine 70-Jährige ist bei einem Schwelbrand in Steinwiesen (Landkreis Kronach) gestorben. Der Sohn der Frau fand die Seniorin am Freitag leblos in ihrem Haus. Sie lag neben einem Ofen, wie die Polizei mitteilte. Der Notarzt konnte nichts mehr für die Frau tun. 

Der Sohn erlitt beim Versuch, die Mutter zu retten, eine Rauchgasvergiftung. Warum es zu dem Schwelbrand am Fußboden des Hauses kam, sollen nun die Ermittlungen klären.

dpa

Meistgelesene Artikel

Lokale Newsletter: Hier geht es zur Anmeldung für die einzelnen Regionen
Unsere brandneuen lokalen Newsletter aus dem Merkur-Regionen informieren Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus den Landkreisen. Hier geht es zur Auswahl und …
Lokale Newsletter: Hier geht es zur Anmeldung für die einzelnen Regionen
Regionalzug kollidiert am Würzburger Hauptbahnhof mit Güterzug: Auswirkungen für Pendler
Am Würzburger Hauptbahnhof sind zwei Züge zusammengestoßen. Ein Regionalzug war mit einem Güterzug kollidiert. Der Unfall hat auch Auswirkungen für Pendler.
Regionalzug kollidiert am Würzburger Hauptbahnhof mit Güterzug: Auswirkungen für Pendler
Mann soll Mädchen (15) vor 40 Jahren ermordet haben: Nach Hammer-Wende - so geht es weiter
Vor 40 Jahren wurde ein Mädchen in Aschaffenburg ermordet. Für die Tat steht ein Mann (57) vor Gericht. Doch wie geht es nach der Hammer-Wende in dem Indizienprozess …
Mann soll Mädchen (15) vor 40 Jahren ermordet haben: Nach Hammer-Wende - so geht es weiter
“Buschmann“ erschreckt Passanten: Aktion könnte ihm zum Verhängnis werden
Ein lebender Busch hat in den letzten Monaten immer wieder Menschen in Füssen erschreckt. Der „Buschmann“ hatte sich perfekt getarnt - doch die Polizei entdeckte ihn …
“Buschmann“ erschreckt Passanten: Aktion könnte ihm zum Verhängnis werden

Kommentare