+
Mit zwei Sternen ausgezeichnet: Christoph Rainer in seiner Küche im Schloss Elmau, Krün.

Geadelt durch den Guide Michelin

Sterne-Regen für Bayerns Köche

  • schließen
  • Christoph Schnürer
    schließen

Nobelessen ohne Etikette – das ist der neue Trend in den Städten. Der Guide Michelin hat diesmal besonders Lokale berücksichtigt, die Regionales in legerer Atmosphäre auftischen.

Unter den Sterne-Küchen sind zwei kleine Restaurants in München. Zu den Gewinnern gehört auch das Luce d’Oro im Schloss Elmau, das jetzt zwei Sterne hat.

Das Konzept ist alt: Er steht in der Küche, sie bedient die Gäste in ihrem „Wohnzimmer“, wie sie ihr kleines Lokal in Giesing an der Zehentbauernstraße liebevoll nennen. Vor zwei Jahren haben Florian (29) und Sabrina Berger (27) ihr „Gabelspiel“ eröffnet. Er, ein gebürtiger Österreicher, bezeichnet sich selbst als „Aromenjongleur, Produktfanatiker und Visionär“, hat Stationen im Restaurant Nr. 15, dem Hangar 7 oder dem Tantris absolviert, bevor er sich den Traum vom eigenen Lokal erfüllte. Seine Frau Sabrina, ein echtes Münchner Kindl, ist die Seele des Gabelspiels. Gelebte Leidenschaft.

Wählen zwischen 4 bis 8 Gängen

 „Wir haben zusammen geträumt und gewonnen“, freut sich Sabrina Berger über ihren ersten Michelin-Stern. Sie beide seien „extremst überrascht“ gewesen, erzählt Sabrina Berger am Telefon. Das Ehepaar ist zur Verleihung nach Berlin geflogen. Heute kommt es zurück und ist am Abend gleich wieder für die Gäste da – im „Gabelspiel“ kann man zwischen 4 bis 8 Gängen wählen. Dazu werden alkoholische und alkoholfreie Getränke serviert (bei vier Gängen zahlt man 65 Euro plus 32 Euro Getränkebegleitung).

Leidenschaftliche Gastgeber: Sabrina und Florian Berger bekamen gestern für ihr „Gabelspiel“ einen Stern.

„Dieses Elitäre war gestern“, begründet der Direktor des Restaurantführers, Ralf Flinkenflügel, die Entscheidung der Inspektoren.

Ein weiterer Trend in der gehobenen Gastronomie ist schon seit Jahren eine vegetarische Ausrichtung. Das Tian Restaurant an der Frauenstraße in München entführt seine Gäste in eine „faszinierende Welt vegetarischer und veganer Gerichte“. Dafür ist es jetzt mit einem Stern belohnt worden. Mit der Vision, einen Ort für hochwertiges, gesundes vegetarisches Essen zu schaffen, gründete Christian Halper 2011 das erste Tian Restaurant in Wien, das der Guide Michelin bereits mit einem Stern bedacht hat. Jetzt folgte der Münchner Ableger. Vier Gänge kosten im Tian 89 Euro, Weinbegleitung 39 Euro.

Nicht nur Fernsehkoch, sondern jetzt auch stolzer Zwei- Sterne-Koch: Alexander Herrmann aus Wirsberg.

Das preisgekrönte Schloss Elmau leuchtet seit Dienstag noch heller. Der Guide Michelin hat dem dortigen Gourmet-Restaurant Luce d’Oro den ersehnten zweiten Stern verliehen. „Darauf haben wir ein ganzes Jahr hingearbeitet“, sagt Mario Corti, der Kulinarische Direktor des Luxus-Hotels im ersten Überschwang.

Lesen Sie auch: 309 Restaurants mit Michelin-Sternen - viele sehr gute Lokale aus München

„Wir freuen uns riesig.“ Seit Oktober 2017 bildet Corti mit Christoph Rainer ein exquisites Duo. Letzterer steht für Qualität – und Sterne. Den zweiten Michelin-Stern möchte Rainer aber nicht für sich alleine in Anspruch nehmen. „Ein solcher Erfolg ist immer eine Teamleistung“, betont der strahlende Chefkoch des Luce d’Oro (das Vier-Gänge-Menü kostet 140 Euro).

Nichts verändert hat sich in der absoluten Spitzengruppe der Drei-Sterne-Restaurants. Mit dem „Atelier“ in München und der „Überfahrt“ in Rottach-Egern hat Bayern nach wie vor zwei davon. Bundesweit gibt es im „Guide Michelin“ 2019 zehn Drei-Sterne-Restaurants. Deutschlandweit gibt es 309 Sternelokale, das sind neun mehr als im Vorjahr.

STEPHANIE EBNER / CHRISTOF SCHNÜRER

Die Sterneküche in Oberbayern:

3 Sterne: Atelier, München; Restaurant Überfahrt, Rottach-Egern

2 Sterne: Luce d’Oro, Krün; Restaurant Heinz Winkler, Aschau; Alois – Dallmayr Fine Dining, Esszimmer, Werneckhof, Tantris, alle München

1 Stern:  Cramers Schlossrestaurant, Hohenkammer; Christians Restaurant, Kirchdorf/Mühldorf; Das Marktrestaurant, Mittenwald; Acquarello, Gabelspiel, Les Deux, Schuhbecks Fine Dining, Schwarzreiter, Showroom, Tian, alle München; Huberwirt, Pleiskirchen; Dichterstubn, Rottach-Egern; Aubergine, Starnberg

Meistgelesene Artikel

Nürnberg: Polizeipräsidium Mittelfranken hat eine bayernweite Aufgabe
Klar, wenn etwas passiert, rückt die Polizei Nürnberg an. Aber wer ist das eigentlich genau? Woher kommt sie? Was sind ihre Aufgaben und wie ist die Polizei in und um …
Nürnberg: Polizeipräsidium Mittelfranken hat eine bayernweite Aufgabe
Mann sagt, dass er etwas Gefährliches bei sich hat - dann sehen Polizisten es auf seinem Rücken
Ein Reisender fühlte sich von einem Betrunkenen in einem Zug belästigt. Die Bundespolizei kontrollierte ihn in Mühldorf. Dabei gab er an, etwas Gefährliches dabei zu …
Mann sagt, dass er etwas Gefährliches bei sich hat - dann sehen Polizisten es auf seinem Rücken
Übler Unfall mit zwei Verletzten: Paketbote will auf Kreisstraße fahren - und übersieht einen Caddy
Im Landkreis Mühldorf am Inn kam es am Dienstag (18. Februar) zu einem schweren Unfall. Ein Paketbote hatte einen Caddy übersehen - es kam zum Zusammenprall.
Übler Unfall mit zwei Verletzten: Paketbote will auf Kreisstraße fahren - und übersieht einen Caddy
„Aktenzeichen XY“ (ZDF): Wer kennt diesen toten Wanderer? Grusel-Bild von Leiche wird veröffentlicht
Das Foto eines abgestürzten Wanderers am Grünstein wurde in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY...unbekannt“ gezeigt. Wer kennt den Toten?
„Aktenzeichen XY“ (ZDF): Wer kennt diesen toten Wanderer? Grusel-Bild von Leiche wird veröffentlicht

Kommentare