+
Sternekoch Heinz Winkler vor seiner Residenz in Aschau.

In Aschau im Chiemgau

Sternekoch Winkler lobt seine Flüchtlings-Azubis

Aschau - Der Sternekoch Heinz Winkler hat zwei Flüchtlinge als Auszubildende eingestellt und ist sehr zufrieden mit seinen neuen Mitarbeitern.

„Sie sind beide sehr engagiert und integrieren sich“, sagte Winkler am Dienstag auf Anfrage. Die beiden Männer arbeiten seit etwa einem Monat in seinem Restaurant in Aschau im Chiemgau (Landkreis Rosenheim).

Der ältere der beiden ist 30 Jahre alt und stammt aus Sierra Leone. „Seine Mutter wurde erschossen, und hier in Deutschland mussten ihm bei einer Operation erst einmal Splitter von einer Panzergranate entfernt werden“, erzählte Winkler. „Er will arbeiten und etwas aus seinem Leben machen.“ Der jüngere, ein 17-jähriger Somalier, mache sich ebenfalls sehr gut.

dpa

Meistgelesene Artikel

Schild an chinesischem Restaurant in Bayern sorgt für blankes Entsetzen: „Sind geschockt“
Der Aushang an einem Bayreuther Restaurant sorgte für Aufsehen. Dem Lokal wurde Diskriminierung vorgeworfen. Die Chefin wehrt sich - doch der Vorfall hat bereits …
Schild an chinesischem Restaurant in Bayern sorgt für blankes Entsetzen: „Sind geschockt“
Zug statt Auto: Münchner Skitourengeher macht überraschenden Selbstversuch - doch er sieht ein Problem
Michael Vitzthum ist Münchner und leidenschaftlicher Skitourengeher. Jene Sportler-Gruppe, der man gerne Mitverantwortung am Wochenendstau gibt. Doch er verzichtet aufs …
Zug statt Auto: Münchner Skitourengeher macht überraschenden Selbstversuch - doch er sieht ein Problem
BR-Rundfunkrat rechnet mit „Hindafing“ ab - mit gravierenden Folgen für die Serie
„Hindafing“ ist eine preisgekrönte Serie im Bayerischen Fernsehen (BR). Ein BR-Rundfunkrat ärgerte sich jedoch über die Satire – mit gravierenden Folgen.
BR-Rundfunkrat rechnet mit „Hindafing“ ab - mit gravierenden Folgen für die Serie
Kommunalwahl in Bayern: Partei tritt mit totem Kandidaten auf ihrer Liste an
Die Kommunalwahl in Bayern rückt näher. Im fränkischen Gemünden ist es jetzt zu einem kuriosen Fall gekommen. Ein verstorbener Mann ist auf einem Stimmzettel aufgelistet.
Kommunalwahl in Bayern: Partei tritt mit totem Kandidaten auf ihrer Liste an

Kommentare