Stettfeld: Arbeiter verliert Arm

Stettfeld - Bei einem schweren Betriebsunfall in einem Kieswerk im unterfränkischen Stettfeld (Landkreis Haßberge) hat ein Arbeiter am Mittwoch einen Arm verloren.

Nach Angaben der Polizei hatte der 50-Jährige mit Kollegen ein Schiff mit Sand beladen, als sich das Förderband für das Gesteinsmaterial seitlich verschob. Bei dem Versuch, das Band wieder zu zentrieren, geriet der Mann mit seinem rechtem Arm in die Maschine, wodurch dieser unterhalb der Schulter abgetrennt wurde.

Nach notärztlicher Versorgung am Unfallort kam der lebensgefährlich Verletzte mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Tragischer Unfall auf der Autobahn 3 bei Würzburg: Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar das Ende ein Staus - und kam bei der folgenden Kollision ums Leben.
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin

Kommentare