Stettfeld: Arbeiter verliert Arm

Stettfeld - Bei einem schweren Betriebsunfall in einem Kieswerk im unterfränkischen Stettfeld (Landkreis Haßberge) hat ein Arbeiter am Mittwoch einen Arm verloren.

Nach Angaben der Polizei hatte der 50-Jährige mit Kollegen ein Schiff mit Sand beladen, als sich das Förderband für das Gesteinsmaterial seitlich verschob. Bei dem Versuch, das Band wieder zu zentrieren, geriet der Mann mit seinem rechtem Arm in die Maschine, wodurch dieser unterhalb der Schulter abgetrennt wurde.

Nach notärztlicher Versorgung am Unfallort kam der lebensgefährlich Verletzte mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schrecksekunde am Morgen: Schulbus legt Notbremsung hin - fünf Kinder verletzt
Schrecksekunde auf dem Weg zum Unterricht: Am Freitag sind fünf Kinder bei der Notbremsung eines Schulbusses leicht verletzt worden.
Schrecksekunde am Morgen: Schulbus legt Notbremsung hin - fünf Kinder verletzt
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Konflikt schwelte offenbar schon länger
Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Offenbar hat die Tat eine Vorgeschichte, wie nun bestätigt wurde.
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Konflikt schwelte offenbar schon länger
Tipps zum Wochenende: Jodler, Gärtner und Wanderer
Holerodidudeldi - der Frühling ist da! Wer mit einem professionellen Jodler die Welt begrüßen möchte, sollte einen Blick auf unsere Tipps fürs Wochenende werfen. Aber …
Tipps zum Wochenende: Jodler, Gärtner und Wanderer
Historische Entscheidung: Landeskirche erlaubt Segnung homosexueller Paare
Es ist eine historische Entscheidung: In der bayerischen evangelischen Landeskirche ist künftig die offizielle Segnung von homosexuellen Paaren erlaubt.
Historische Entscheidung: Landeskirche erlaubt Segnung homosexueller Paare

Kommentare