Kündigung des Kooperationsvertrags mit Ismaik: So hat 1860 hat entschieden

Kündigung des Kooperationsvertrags mit Ismaik: So hat 1860 hat entschieden
+
Stickstoffdioxid ist unter anderem Bestandteil des Abgases von Kraftfahrzeugen

Stickstoffdioxidbelastung in Bayern im Rahmen

München - Die Belastung der Luft mit Stickstoffdioxid ist in Bayern offenbar im grünen Bereich - in Deutschland dagegen vielerorts nach wie vor zu groß.

Laut Daten der Internetseite des Umweltbundesamtes vom Sonntag überschritten die Messwerte im Freistaat in den vergangenen drei Monaten nur selten die Grenzwerte.

Der EU-„Grenzwert für den Schutz der menschlichen Gesundheit“ liegt bei 200 Mikrogramm NO2 pro Kubikmeter Luft. In München am Mittleren Ring war dieser Grenzwert an der Messstation Landshuter Allee seit Dezember an acht Tagen überschritten. Dagegen zeigten die Messstationen am Münchner Stachus, in Nürnberg, Augsburg, Kempten, Regensburg, Passau und Würzburg keine Überschreitung.

Die Feinstaubbelastung war ebenfalls in der Landshuter Allee in München hoch: In den vergangenen drei Monaten wurde der Grenzwert ein Dutzend Mal überschritten, in Augsburg, Nürnberg, Würzburg, Regensburg oder Passau an zwei bis fünf Tagen. Vor allem an Silvester und Neujahr mit Feuerwerk und Böllern wurden die zulässigen 50 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter Luft überschritten.

Deutschlandweit wurde an jeder zweiten städtischen verkehrsnahen Messstation im vergangenen Jahr eine zu hohe Konzentration von Stickstoffdioxid registriert, wie das Umweltbundesamt berichtete. Stickstoffdioxid und Feinstaub hätten Luftqualität und Gesundheit belastet. „Beim Stickstoffdioxid war die Belastung im Vergleich zu den Vorjahren nahezu unverändert hoch“, stellte das Umweltbundesamt fest.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Eigentlich sollte einem 53-jährigen Ex-Priester ab Montag der Prozess wegen sexuellen Missbrauchs gemacht werden. Nur wenige Minuten nach Beginn wurde der Prozess aber …
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt

Kommentare