Merkel macht ihren parteiinternen Gegenspieler Spahn zum Bundesminister

Merkel macht ihren parteiinternen Gegenspieler Spahn zum Bundesminister

Tier-Alarm im Allgäu

Stier büxt bei Stall-Brand aus und wird gesucht

Mindelheim - Nach dem Brand eines Rinderstalls im Unterallgäu sucht die Polizei noch immer einen flüchtigen Stier.

Das Tier war bei dem Feuer am Samstagabend ausgebüxt und wurde seitdem nicht gefunden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Eigentümer warnt davor, auf den Stier zuzugehen, da die Reaktion des Tieres schwer einzuschätzen sei.

Etwa 70 Rinder waren in dem Stall im Mindelheimer Ortsteil Gernstall untergebracht, der vermutlich wegen eines technischen Defekts am Samstagabend in Flammen aufging. Die Rinder wurden ins Freie getrieben, drei Tiere starben. Wegen der zum Teil panisch umherspringenden Rinder wurden die Züge auf einer naheliegenden Bahnstrecke vorübergehend abgebremst. Später wurde die Herde auf einer Wiese zusammengetrieben und eingezäunt.

Bei dem Brand ist ein Schaden von mehr als 500 000 Euro entstanden. Personen wurden nicht verletzt. Das leerstehende Wohnhaus blieb unbeschadet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Eine Frau ist mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen und in einen Eisenzaun gekracht. Mit fatalen Folgen. 
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Der millionenschwere Finanzskandal erschüttert das Bistum Eichstätt bis in die Grundfesten. Nur einer sitzt fest im Sattel und wird dort auch bleiben: Der Bischof des …
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare