Stier schleudert Bauer durch die Luft

Bad Grönenbach/Kempten - Ein wild gewordener Stier hat im Allgäu einen Landwirt angegriffen und schwer verletzt. Das 1400 Kilogramm schwere Tier schleuderte den 55 Jahre alten Mann bei dem Angriff mehrere Meter durch die Luft.

Der Landwirt hatte am Dienstag auf seinem eigenen Grundstück in Bad Grönenbach im Unterallgäu einen eingezäunten Sommerstall betreten, in dem sich mehrere Kühe und der Stier aufhielten. Der Bulle wollte vermutlich sein Revier verteidigen und ging auf den Bauern los. Ein 19 Jahre alter Mann konnte zusammen mit weiteren Helfern das Tier so ablenken, dass der Verletzte geborgen werden konnte. Er wurde mit zahlreichen Prellungen in ein Krankenhaus gebracht.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Der Abgeordnete Günther Felbinger wartet weiter auf einen Gerichtstermin. Er soll den Landtag um viel Geld betrogen haben, doch das Landgericht priorisiert andere Fälle …
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
München – Durch neue Projekte summieren sich die Ausgaben des Freistaats 2018 auf 59,9 Milliarden Euro. Die CSU-Fraktion setzt dabei kleine Nadelstiche gegen die …
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro

Kommentare