+
Die Uni Bayreuth.

Stiftung für Oberfrankens Hochschulen

Bayreuth - Die vier Hochschulen Oberfrankens wollen künftig noch enger zusammenarbeiten, um Wissenschaftler und Studenten nach Nordbayern zu locken. Unterstützt werden sollen sie dabei von einer neuen Stiftung.

Derzeit sammelt ein Förderkreis Geld für die Gründung der Wissenschaftsstiftung Oberfranken. Mit im Boot sind auch die Wirtschaftskammern.

Das Werben um Studenten werde in Zukunft zunehmen, sagte Hans F. Trunzer, der zum Vorstand des Kreises gehört, am Dienstag in Bayreuth. Hier wolle die Stiftung den Universitäten Bayreuth und Bamberg sowie den Hochschulen Coburg und Hof unter die Arme greifen. Zudem solle ein Elitecampus für besonders begabte Studenten eingerichtet werden. Auch die Zusammenarbeit mit in Oberfranken angesiedelten Unternehmen solle unterstützt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare