Stockbesoffen im Milchlaster unterwegs

Bayreuth - Gleich zwei Mal hat die Polizei in Oberfranken völlig betrunkene Fahrer aus dem Verkehr gezogen.  

Zwei Extremfälle von Alkohol am Steuer hat die oberfränkische Polizei am Montagabend registriert. Auf der A73 bei Zapfendorf (Landkreis Bamberg) zogen die Beamten den völlig desorientierten Fahrer eines Milchlasters mit 1,86 Promille aus dem Verkehr.

In Hof fuhr ein Mann mit hoher Geschwindigkeit auf eine Frau zu, die ihren Hund spazieren führte. Der Fahrer stieg kurz aus und lachte die empörte Frau aus, berichtete die Polizei am Dienstag in Bayreuth. Wenig später wurde der 66-Jährige gefasst. Er hatte 2,28 Promille Alkohol im Blut. Sein 77-jähriger Beifahrer lag am Boden. Er wurde mit Verdacht auf Alkoholvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare