Sex in der Kirche: Strafbefehl gegen Polizisten

Rennertshofen - Der Fall amüsierte die ganze Welt: Gegen den 26-jährigen Polizisten, der mit seiner Freundin auf der Empore der Dorfkirche in Rennertshofen Sex hatte, wurde nun Strafbefehl erlassen. Was auf den Polizsten zukommt:

Dieser dreiste Liebesakt erschütterte die Gemeinde Rennertshofen (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen) und amüsierte die ganze Welt: Während der Andacht am vergangenen Silvestermorgen vergnügte sich ein 26-jähriger Polizist auf der Empore der Dorfkirche mit einer Gespielin. Nun soll der Sex-Polizist laut einem Bericht des Bayerischen Rundfunks dafür mit rund 8400 Euro büßen.

Lesen Sie auch:

Polizei sucht Ohrenzeugen

Alle reden über den Kirchen-Sex

Polizist hatte Sex auf der Empore

Kirchen-Sex: Pfarrer erstattet Anzeige

Der Strafbefehl wirft dem Beamten unter anderem „Störung der Religionsausübung“ vor. Der entsprechende Paragraf 167 des Strafgesetzbuches besagt: „Wer den Gottesdienst (…) absichtlich und in grober Weise stört oder an einem Ort, der dem Gottesdienst (…) gewidmet ist, beschimpfenden Unfug verübt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“ Der Strafbefehl gegen den Polizisten enthält ein weiteres Delikt, nämlich den sogenannten Verwahrungsbruch: Der Beamte soll einen Schreckschussrevolver mit nach Hause genommen haben, den ein Waffenbesitzer bei der örtlichen Inspektion abgegeben hatte.

Pfarrer: Mangel an Anstand

Auch der Partnerin des Polizisten hat das zuständige Gericht einen Strafbefehl geschickt. Wenn die beiden ihre Strafen akzeptieren, ersparen sie sich eine Gerichtsverhandlung und damit die öffentliche Aufarbeitung ihres frivolen Frevels. Der Beamte, der nach dem Vorfall suspendiert wurde, hatte offenbar in der Nacht vor der Morgenandacht mit seiner Partnerin gezecht und war dann auf die hormonberauschte Schnappsidee gekommen. Als Teilnehmer des Gottesdienstes ein Stöhnen und Kichern hörten, stiegen sie auf die Empore – und fanden das ineinander verschlungene Paar.

Die irrsten Geschichten aus aller Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die beiden versuchten zu fliehen, liefen jedoch dem Mesner in die Arme. Pfarrer Nikolaus Maier hatte dem liebestollen Pärchen zunächst die Gelegenheit gegeben, sich zu entschuldigen. Weil die beiden das nicht taten, schaltete er letztlich doch die Polizei ein. In seiner Neujahrspredigt klagte der Pfarrer dann über den „eklatanten Mangel an Anstand“ und das „schamlose Ausleben von Trieben“. Viele Gemeindemitglieder sahen den Liebesakt im Gotteshaus weniger streng: „Vielleicht gibt’s bald eine Taufe …“, witzelte einer der Gläubigen.

Jedenfalls schaffte es die 4800-Seelen-Gemeinde Rennertshofen mit Amore auf der Empore weltweit in die Schlagzeilen. Die britische Sun titelte bildgewaltig: „Romping cop raises the roof“ (Liebestoller Polizist bringt das Kirchendach zum Beben); und die New York Times stellte sachlich fest: „German officer accused of having sex in church“ (Deutscher Polizist wird beschuldigt, Sex in der Kirche gehabt zu haben).

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Eigentlich sollte einem 53-jährigen Ex-Priester ab Montag der Prozess wegen sexuellen Missbrauchs gemacht werden. Nur wenige Minuten nach Beginn wurde der Prozess aber …
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte

Kommentare