Pilotprojekt: Straßenbahnen ohne Oberleitungen

Augsburg - Straßenbahn-Oberleitungen in Innenstädten sind kein schöner Anblick - in Augsburg ist daher ein System getestet worden, bei dem die Bahnen ohne Oberleitungen mit Strom versorgt werden.

Das Projekt auf einer rund 800 Meter langen Teststrecke auf dem Messegelände sei nun erfolgreich abgeschlossen worden, sagte ein Sprecher von Bombardier Transportation am Donnerstag in Augsburg. “Jetzt kommen wir in die Realisierungsphase.“ Das Unternehmen sei mit mehreren Städten im In- und Ausland im Gespräch, damit das sogenannte Primove-System bald auch tatsächlich eingesetzt werde.

Gerade in kleineren Städten sei der Bedarf groß, Autos aus der Innenstadt zu verbannen und verstärkt auf Straßenbahnen zu setzen, sagte der Sprecher. Die kontaktlose Stromübertragung sei hier eine umweltfreundliche Lösung, die das Stadtbild nicht störe. Dabei werden zwischen den Gleisen Kabel verlegt, die ein Magnetfeld erzeugen. Von diesem wird der Strom auf die Bahnen übertragen. Sie können während der Fahrt und im Stand aufgeladen werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Bei einer blutigen Auseinandersetzung ist ein 54 Jahre alter Mann in Kempten von einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden.
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr

Kommentare