Starker Rauch 

Brand von Hundert Tonnen Plastikmüll in Straubing - Drei Feuerwehrleute verletzt

Auf einem Firmengelände haben am Dienstag mehrere Hundert Tonnen Plastikmüll aus bisher ungeklärter Ursache gebrannt. Drei Feuerwehrleute wurden dabei verletzt.

Straubing - Mehrere Hundert Tonnen Plastikmüll haben am Dienstag am Donauhafen in Straubing gebrannt. Die Polizei forderte Anwohner wegen des starken Rauchs vorsorglich dazu auf, Türen und Fenster geschlossen zu halten. 

Großaufgebot der Feuerwehr 

Die Ursache für das Feuer auf einem Firmengelände war am Mittwoch weiter unklar. Bei dem Brand wurde auch eine Lagerhalle beschädigt. Wie die Polizei mitteilte, sind drei Feuerwehrleute dabei verletzt worden und vorübergehend in eine Klinik gebracht. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 80.000 Euro. 

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort; am Nachmittag war der Brand unter Kontrolle, die Löscharbeiten dauerten jedoch bis in die Morgenstunden.

Lesen Sie auch: „Erneuter Brand in Straubing mit hohem Schaden

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild / dpa / Armin Weigel (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brandgefahr: Nürnberger Hochhäuser müssen umgebaut werden
Die Bilder vom Brand im Grenfell Tower in London waren schockierend. Seitdem wurden in vielen Städten Hochhäuser auf Brandschutz geprüft. Auch in Bayern.
Brandgefahr: Nürnberger Hochhäuser müssen umgebaut werden
Goldener Spät-Herbst dauert in Bayern an - nächste Woche Frost und Schnee
Der goldener Spät-Herbst geht weiter, aber so langsam sinken die Temperaturen. Wie wird das Wetter in Bayern in den kommenden Tagen? Alle News im Ticker.
Goldener Spät-Herbst dauert in Bayern an - nächste Woche Frost und Schnee
Mann hantiert mit Waffe - Augsburger Schule evakuiert
Aufmerksame Schüler haben am Donnerstagmittag einen Mann beobachtet, der gegenüber ihrer Schule mit einer Waffe hantierte.
Mann hantiert mit Waffe - Augsburger Schule evakuiert
Sohn erhält Notrufe von Mutter und denkt, sie wurde entführt
Ein Mann war in Ostheim vor der Rhön in Sorge um seine Mutter, da er von ihrem Handy Notrufe per SMS erhielt. Für den Sohn stand fest: Seine Mutter musste entführt …
Sohn erhält Notrufe von Mutter und denkt, sie wurde entführt

Kommentare