Polizei war schon hinter ihm her

Auf der Flucht: Betrunkener Autofahrer landet im Graben

Straubing - Ein 22-Jähriger hat sich betrunken hinters Steuer gesetzt. Als er in eine Polizeikontrolle geriet, trat er das Gaspedal durch und lieferte sich eine wilde Verfolgungsjagd mit den Beamten. Das war erst der Anfang seiner schrägen Flucht.

Die Flucht vor der Polizei ist für einen betrunkenen Autofahrer in einem Straßengraben bei Straubing geendet. Am Sonntagabend hatte die Polizei den 22-Jährigen kontrollieren wollen, wie die Beamten mitteilten. Doch der Mann gab Gas und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit, woraufhin die Polizei mit mehreren Fahrzeugen die Verfolgung aufnahm. Kurze Zeit später konnte der 22-Jährige mit seinem Auto eine erste Straßensperre umfahren, beschädigte dabei aber einen Mülleimer. Bei einer zweiten Sperre rammte er ein Polizeiauto, konnte aber ebenfalls weiterfahren. Nach einem dritten Ausweichmanöver landete er kurze Zeit später im Graben.

Weil er sich dann aber auch noch selbst in seinem Auto einschloss, musste ein Polizist die Scheibe einschlagen, wobei er und der 22-Jährige leicht verletzt wurden. Sein Verhalten erklärten sich die Beamten anschließend mit einem Atemalkoholtest, der einen Wert deutlich über einem Promille ergab. Zudem räumte er ein, tags zuvor Drogen konsumiert zu haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare