Polizei war schon hinter ihm her

Auf der Flucht: Betrunkener Autofahrer landet im Graben

Straubing - Ein 22-Jähriger hat sich betrunken hinters Steuer gesetzt. Als er in eine Polizeikontrolle geriet, trat er das Gaspedal durch und lieferte sich eine wilde Verfolgungsjagd mit den Beamten. Das war erst der Anfang seiner schrägen Flucht.

Die Flucht vor der Polizei ist für einen betrunkenen Autofahrer in einem Straßengraben bei Straubing geendet. Am Sonntagabend hatte die Polizei den 22-Jährigen kontrollieren wollen, wie die Beamten mitteilten. Doch der Mann gab Gas und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit, woraufhin die Polizei mit mehreren Fahrzeugen die Verfolgung aufnahm. Kurze Zeit später konnte der 22-Jährige mit seinem Auto eine erste Straßensperre umfahren, beschädigte dabei aber einen Mülleimer. Bei einer zweiten Sperre rammte er ein Polizeiauto, konnte aber ebenfalls weiterfahren. Nach einem dritten Ausweichmanöver landete er kurze Zeit später im Graben.

Weil er sich dann aber auch noch selbst in seinem Auto einschloss, musste ein Polizist die Scheibe einschlagen, wobei er und der 22-Jährige leicht verletzt wurden. Sein Verhalten erklärten sich die Beamten anschließend mit einem Atemalkoholtest, der einen Wert deutlich über einem Promille ergab. Zudem räumte er ein, tags zuvor Drogen konsumiert zu haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Der Landeanflug eines Sportfliegers ist in Niederbayern schiefgegangen. Ein junger Mann wurde dabei schwer verletzt.
27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche

Kommentare