+
Am Donnerstag soll ein Warnstreik bei Alpenhain stattfinden.

Oberbayerisches Traditionsunternehmen

Streik bei Käsespezialist Alpenhain: Gewerkschaft NGG sauer über die Arbeitsbedingungen

  • schließen

Bei dem bayerischen Unternehmen Alpenhain drohen Angestellte mit unbefristetem Streik. Die Arbeitsbedingungen stehen in der Kritik.

Pfaffing - Seit über 100 Jahren stellt das Unternehmen Alpenhain im oberbayerischen Pfaffing Käse her. Doch jetzt drohen dem bayerischen Traditionsunternehmen unruhige Zeiten: Am Donnerstag legen die 450 Mitarbeiter im Pfaffinger Werk für 24 Stunden ihre Arbeit nieder. Das teilte die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten mit. Damit wollten die Angestellten den Druck auf den Hersteller von Obazda, der auch den Fastfood-Riesen McDonald's mit Käseprodukten beliefere, erhöhen.

Warnstreik bei Alpenhain - Wut über Arbeitsbedingungen

Sollte sich die private Käserei weigern, über einen Haustarifvertrag für die Mitarbeiter zu verhandeln, drohe ein unbefristeter Streik, erklärte Gewerkschafter Manuel Halbmeier am Mittwoch: „Die Beschäftigten sind sauer.“ Während ihre Branchenkollegen zu tariflichen Standards arbeiten würden, zögen sie bei Arbeitszeit, Urlaub und Bezahlung den Kürzeren.

Die schlechte Stimmung in dem bayerischen Unternehmen sei jedoch nichts Neues: Der Konflikt bei Alpenhain schwelt schon länger. Seit Jahren sperre sich das Unternehmen gegen Gespräche, kritisierte Halbmeier. 

Alpenhain-Firmenleitung kann Warnstreik nicht nachvollziehen

Die Alpenhain-Firmenleitung kann dagegen die angekündigten Warnstreiks in keiner Weise nachvollziehen. Firmenleitung und Betriebsrat befänden sich in einem „konstruktiven Gesprächsprozess“. Man sei auf einem guten Weg, die Anliegen der Belegschaft umzusetzen. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben uns einen klaren Auftrag erteilt: Sie wünschen sich Planungssicherheit für ihre Arbeitszeit und Transparenz bezüglich der Vergütungsstruktur. Dazu haben wir in enger Abstimmung mit dem Betriebsrat bereits wichtige Schritte eingeleitet. Unter anderem haben wir eine Projektgruppe gegründet, die an diesen Themen arbeitet“, heißt es in einem Statement des Unternehmens.

Alpenhain-Firmenleitung sieht Streikandrohungen gelassen entgegen

Zur Androhung eines unbefristeten Streiks sagte eine Sprecherin: „Vor die Durchführung eines unbefristeten Streiks hat der Gesetzgeber hohe Hürden gestellt, und das aus gutem Grund. Das weiß auch die NGG - insofern handelt es sich um eine ausschließlich taktische Drohgebärde.“ Auch hinsichtlich des Warnstreiks am Donnerstag gibt sich das Unternehmen gelassen: „Was den morgigen Warnstreik betrifft: Wir gehen davon aus, dass wir nahezu voll durchproduzieren werden.“

Die Firma vertreibt unter anderem Grillkäse, Obazda und Back-Camembert in mehr als 40 Ländern weltweit. Sie erzielte 2018 einen Umsatz von 117 Millionen Euro.

Auch bei dem Unternehmen Amazon, das einen Standort in München hat, wurde im Sommer gestreikt. Die Mitarbeiter forderten Lohnerhöhungen. Ähnliches forderten kürzlichAngestellte des WDR bei einem Streik. Hier ging es um Tarifverhandlungen.

Die Gewerkschaft Ufo hat dazu aufgerufen die Lufthansa zu bestreiken. Am Wochenende droht ein Flug-Chaos.

kof/dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (30) versucht Polizeikontrolle zu entkommen - und liefert sich absurde Verfolgungsjagd
Ein Geisterfahrer hat in Unterfranken die Polizei in Atem gehalten. Ein Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl gegen den Mann.
Mann (30) versucht Polizeikontrolle zu entkommen - und liefert sich absurde Verfolgungsjagd
Touristin findet Kotspuren in bayerischen Alpen: Bär schon über der Grenze? Experten geben Hinweise
Ein Braunbär ist an der Grenze zu Bayern in eine Fotofalle getappt. Jetzt gibt es Hinweise, dass der Bär womöglich bereits im Freistaat ist.
Touristin findet Kotspuren in bayerischen Alpen: Bär schon über der Grenze? Experten geben Hinweise
UFO-Alarm über Bayern - Hunderte Sichtungen gemeldet - Video zeigt sogenannte Feuerkugel
Hunderte Menschen haben am Mittwochabend einen seltsamen Feuerball am Himmel im Westen von Bayern beobachtet. Wir haben ein Video und die Sichtungen in einer Karte …
UFO-Alarm über Bayern - Hunderte Sichtungen gemeldet - Video zeigt sogenannte Feuerkugel
Mutter stirbt im Urlaub: Familien-Schicksal rührt zu Tränen - ganzer Landkreis hilft jetzt mit
Eine Familie aus der Oberpfalz wird von dem völlig unerwarteten Tod der jungen Mutter zerrissen. Ein ganzer Landkreis setzt sich jetzt in Bewegung, um zu helfen.
Mutter stirbt im Urlaub: Familien-Schicksal rührt zu Tränen - ganzer Landkreis hilft jetzt mit

Kommentare