Streit auf der Autobahn: Fahrer beißt Kontrahenten in den Finger

Hausen/Würzburg - Apfel geworfen und in den Finger gebissen: Wegen eines Überholmanövers eskalierte der Streit zweier Autofahrer. Auch die Pkw blieben nicht ganz.

Filmreif ist ein Streit zweier Autofahrer auf der Autobahn 7 bei Hausen im Landkreis Würzburg eskaliert. Wie die Polizei am Montag in Würzburg mitteilte, waren die beiden aneinandergeraten, als der 58 Jahre alte Berufskraftfahrer am Samstag mit seinem Transporter seinen Vordermann überholen wollte. Der 25 Jahre alte Mann fuhr mit einem langsameren Fahrzeug mit Anhänger vor ihm auf der Überholspur.

Lichthupe und Signalhorn reichten dem Berufsfahrer laut Polizei nicht zum Frustabbau; als er den 25-jährigen Vordermann endlich überholen konnte, warf er einen Apfel gegen dessen Fahrzeug. Der 25-Jährige wollte das nicht auf sich sitzen lassen und behielt den Transporter im Auge. 30 Kilometer weiter trafen sich die beiden auf einem Parkplatz. Erst fielen böse Worte, dann folgte eine Rangelei. Der 25-Jährige schlug auf den Kraftfahrer ein, der wehrte sich und biss in den Finger des Kontrahenten. Der beschädigte wiederum die Außenspiegel des Transporters und schlug die Frontscheibe ein. Laut Polizei gab es widersprüchliche Angaben, ob er die Geldbörse des 58-Jährigen eingesteckt hatte.

Die Polizei nahm den 25-Jährigen kurz darauf vorläufig fest. Beide Fahrer blicken einer Anzeige entgegen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare