+
Nachdem ein Streit in einer Asylunterkunft eskalierte, musste die Polizei anrücken. 

Messer-Attacke in Kaufering

Streit eskaliert in Asylunterkunft: 18-Jährige greifen Polizei an

Kaufering - Sicherheitsbeamte müssen herbeieilen, als eine Streit zwischen zwei Asylbewerber eskaliert. Nun ermittelt die Polizei wegen zwei versuchten Tötungsdelikten und gefährlicher Körperverletzung. 

Laut dem Polizeibericht spitzte sich die Auseinandersetzung zu, als ein 21-jähriger syrischer Asylbewerber auf einen 27-jährigen Iraner mit einem Messer losging. Der Iraner konnte den Messerstichen glücklicherweise ausweichen. Als die alarmierte Polizei und die Sicherheitskräfte den Angreifer festnehmen wollten, leistete er Widerstand. 

Zudem versuchten zwei 18-jährige Landsleute, dem Tatverdächtigen zu helfen und gingen dabei körperlich auf die Polizeibeamten los. Einer benutze eine zerbrochene Flasche und wollte damit auf einen der Polizeibeamten einstechen. Er konnte von einem Security-Mitarbeiten davon aufgehalten werden. Der zweite schlug mit einem Besenstiel auf die Einsatzkräfte ein. Schlussendlich gelang es der Polizei und den Sicherheitsbeamten, die drei Syrer zu überwältigen. Insgesamt wurde ein Polizeibeamte und zwei Securitykräfte leicht verletzt. 

Die zuständige Staatsanwaltschaft Augsburg geht aufgrund der bisherigen Ermittlungsergebnisse bei den Angriffen der syrischen Asylbewerber von versuchten Tötungsdelikten aus. Daher wurde gegen den 21-jährigen Syrer und seinen 18-jährigen Landsmann, der einen Polizeibeamten mit einer Flasche angegriffen hatte, ein Antrag auf Haftbefehl gestellt. Gegen den anderen 18-Jährigen wurde ebenfalls ein Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung beantragt. Die drei Tatverdächtigen werden noch am Freitag dem Haftrichter vorgeführt. 

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer noch Unwetterwarnungen für Teile Bayerns: Orkanböen von über 140 Stundenkilometer
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Immer noch Unwetterwarnungen für Teile Bayerns: Orkanböen von über 140 Stundenkilometer
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Mehr als fünf Stunden lang, soll er seine Frau geschlagen und gequält haben. Als er schließlich den Notarzt rief, war es bereits zu spät. Nun wurde der Mann verurteilt. 
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Tragischer Unfall nahe Manching: Am Montag ist ein 42-Jähriger mit seinem Wagen gegen einen Baum gekracht. Die herbeigerufene Feuerwehr erkannte den Fahrer sofort.
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Der Horror wurde real, aus dem Spaß eine Anzeige: Der Betreiber des Freizeitparks Geiselwind hat nun die Staatsanwaltschaft am Hals. 
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark

Kommentare