Streit eskaliert: Mann attackiert Freundin

Scheinfeld - Während eines Streits hat ein junger Mann im mittelfränkischen Scheinfeld in der Nacht zum Sonntag seine Freundin gewürgt und massiv verletzt.

Wahrscheinlich attackierte der 21-Jährige die Frau auch mit einem Messer. Anschließend sperrte der Tatverdächtige sein Opfer in ein Zimmer und flüchtete, wie die Polizei Nürnberg am Sonntag mitteilte. Die 18-Jährige rief daraufhin mit ihrem Handy Hilfe. Der Mann konnte wenig später festgenommen werden, nachdem er mit seinem Auto gegen einen Baum gefahren war.

Das Paar kam nach der Auseinandersetzung in der Wohnung des Mannes im Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim in ein Krankenhaus. Lebensgefahr bestehe nicht. Die Kriminalpolizei Ansbach ermittelt nun wegen des Verdachts der versuchten Tötung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare