Opfer lebensgefährlich verletzt

Streit eskaliert: Frau sticht auf Bekannten ein

Nürnberg - Ein Streit zwischen einem Mann und seiner Bekannten ist am Freitag in Nürnberg eskaliert. Schreie führten zu Handgreiflichkeiten - die schließlich in einem Messer-Angriff endeten.

Bei einem Streit mit einer Bekannten ist ein 40 Jahre alter Mann in Nürnberg lebensgefährlich verletzt worden. Als Tatverdächtige nahmen Kripobeamte bereits kurz nach der Tat die Frau fest, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die 41-Jährige stehe im Verdacht, bereits am Freitagabend mit einem Messer mehrfach auf den 40-Jährigen eingestochen zu haben. Beide seien in der Wohnung der Frau in Streit geraten, hätten sich dabei aber zunächst nur angeschrien. Später sei es auch zu Rangeleien gekommen, bei denen beide verletzt worden seien. Mit dem Griff der Frau zu einem Messer sei der Streit dann eskaliert. Zu den Hintergründen der Auseinandersetzung machte die Polizei keine Angaben. Die Staatsanwaltschaft beantragte für die Frau Untersuchungshaft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viele Unfälle im Münchner Umland - eisiges Februar-Finale droht
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Wetterexperte Dominik Jung warnt vor einem eisigen Februar-Finale.
Viele Unfälle im Münchner Umland - eisiges Februar-Finale droht
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73
Folgenschwerer Auffahrunfall auf der Autobahn 73 bei Lichtenfels: Zwei Menschen wurden schwer verletzt, nachdem ein 37-Jähriger einem anderen Auto nicht mehr rechtzeitig …
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73
Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild
Ein Mercedes fuhr mitten in den Drive-In-Schalter der Bäckerei Kolb. Der Fahrer hatte Gas und Bremse verwechselt. Nun reagierte die Firma auf das Missgeschick - mit …
Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild

Kommentare