Streit um geräucherte Wurst: zwei Rentner verletzt

Heroldsbach - Es ging um die Wurst: Beim Gerangel um mehrere selbstgeräucherte Würste sind am Mittwochabend in Heroldsbach (Landkreis Forchheim) zwei Rentner verletzt worden.

Wie das Polizeipräsidium Oberfranken mitteilte, hatte ein 64 Jahre alter Mann in seiner Garage Würste geräuchert. Als er dort nach dem Rechten sah, überraschte er seinen Nachbarn, der sich gerade an den Würsten zu schaffen machte. Weil sich der 64-Jährige aus dem Staub machen wollte, kam es zu einem Gerangel. Dabei zerschlug der Hobby- Wurstfabrikant seinem Nachbarn ein Glas auf dem Kopf. Die beiden Streithähne wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwelbrand im Klinikum Augsburg löst Großeinsatz aus
In der Nacht zum Donnerstag löste ein Schwelbrand im Klinikum Augsburg einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Die Brandursache ist erstaunlich. 
Schwelbrand im Klinikum Augsburg löst Großeinsatz aus
Vorfahrt genommen - Motorradfahrer stirbt nach Zusammenstoß
Ein Autofahrer hatte am Mittwochabend beim Linksabbiegen einen Motorradfahrer übersehen. Es kam zum Zusammenstoß - der Motorradfahrer starb noch an der Unfallstelle. 
Vorfahrt genommen - Motorradfahrer stirbt nach Zusammenstoß
Staatsforsten stoppen Einschlag von Nadelholz
Nach den zurückliegenden Unwettern wollen die Bayerischen Staatsforsten kein Nadelholz mehr fällen. Doch eine Sorte Holz ist davon ausgenommen. 
Staatsforsten stoppen Einschlag von Nadelholz
Fiese Nummer: Bayernfan klaut kleinem Mädchen signiertes Trikot
Dieser dreiste Dieb hat zwar keinem Kind den Lolli geklaut, dafür aber einem 12-Jährigen Mädchen ein signiertes Trikot ihres Herzens-Vereins. Die Polizei sucht nach dem …
Fiese Nummer: Bayernfan klaut kleinem Mädchen signiertes Trikot

Kommentare