Ermittlungen wegen versuchter Tötung

Streit in Disko eskaliert: 18-Jähriger sticht auf Männer ein

Ein Streit in einer Diskothek ist in dieser Nacht außer Kontrolle geraten: Ein Beteiligter zog sein Messer und verletzte damit drei Besucher. Nun liegen alle schwer verletzt im Krankenhaus. 

Gersthofen - Während eines Streits in einer Diskothek hat ein 18-Jähriger in Gersthofen (Landkreis Augsburg) drei Menschen mit einem Messer verletzt. Einen 28-Jährigen traf er in der Nacht zum Sonntag so schwer im Gesicht, dass dieser zunächst in Lebensgefahr schwebte, wie die Polizei mitteilte. Zwei weitere Männer im Alter von 27 und 30 Jahren erlitten Schnitt- und Stichverletzungen an Hals und Rücken. Auch sie kamen ins Krankenhaus.

Die Auseinandersetzung zwischen dem 18-Jährigen und mehreren weiteren Gästen hatte in der Disco begonnen und sich dann auf die Straße verlagert. Der 18-Jährige wurde vom Sicherheitsdienst überwältigt und dabei selbst schwer verletzt. Er kam ins Krankenhaus. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt. Die Staatsanwaltschaft Augsburg beantragte Haftbefehl.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hund fällt in Kanal: Passant packt beherzt zu
Die Feuerwehr wird in Augsburg alarmiert, um einen Hund aus einem betonierten Bachbett zu retten. Als sie ankommt, gibt es eine Überraschung. 
Hund fällt in Kanal: Passant packt beherzt zu
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Bei einem Unfall auf der A7 prallt ein Lkw gegen die Schutzplanke und überschlägt sich. Doch der Lastwagenfahrer hatte Glück im Unglück.
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Im Lindenhofbad fanden drei Mädchen eine Handgranate. Sie konnte zwar erfolgreich geborgen werden, doch das Schwimmbad soll noch eine Weile gesperrt bleiben.
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt

Kommentare