+
Kurienkardinal Gerhard Ludwig Müller ist in Bayern mit seinem konservativen Kurs auf Widerstand gestoßen.

Kurienkardinal Müller stößt auf Widerstand

Streit um kirchliche Reformen in Bayern

  • schließen

München - Der Präfekt der Glaubenskongregation, der deutsche Kurienkardinal Gerhard Ludwig Müller, ist in Bayern mit seinem Bemühen, die Diskussionen über Reformen in der Ehe- und Familienlehre zu stoppen, auf Widerstand gestoßen.

In einem Gespräch mit unserer Zeitung betont der Münchner Dogmatikprofessor Bertram Stubenrauch, dass Dogmen nicht als ausgefeilte Glaubenssätze vom Himmel gefallen seien. "Sie sind das Produkt kirchlicher Diskussionen, in denen sich die Lebens- und Denkweisen der jeweiligen Zeit spiegeln." Wer den Glaubenssinn der Getauften "auf bloßen passiven Gehorsam gegenüber amtlichen Verlautbarungen reduziert, missachtet die geistliche Kompetenz des Gottesvolkes".

Auch der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Alois Glück, unterstreicht die Bedeutung einer notwendigen Auseinandersetzung. "Die Kirche braucht dieses Ringen um den richtigen Weg." Der frühere CSU-Politiker fordert aber alle Beteiligten auf, respektvoll aufeinander zu hören. Es dürfe keine wechselseitigen Unterstellungen geben: "Sonst läuft das auf eine Polarisierung in der Kirche hinaus. Es wäre schlimm, wenn es auf der Synode zu einem Machtkampf käme."

Papst Franziskus hat bereits im vergangenen Jahr eine Synode einberufen, um über Ehe, Familie und Sexualmoral zu diskutieren. Im kommenden Herbst findet die zweite Versammlung statt, nach der Entscheidungen unter anderem auch über den Umgang mit wiederverheirateten Geschiedenen fallen sollen. Kurienkardinal Müller ist strikt gegen eine Wiederzulassung von wiederverheirateten Geschiedenen zu den Sakramenten.

Claudia Möllers

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dorf-Bewohnerin dreht frivole Filme und sorgt damit für Skandal im Bayernwald
Eine junge Frau verdient ihr Geld mit schlüpfrigen Filmchen im Netz. Das sorgt im katholisch geprägten Bayernwald für Aufsehen.
Dorf-Bewohnerin dreht frivole Filme und sorgt damit für Skandal im Bayernwald
Todesdrama in Niederbayern: Junger Erntehelfer gerät unter Getreide-Berg
Bei Erntearbeiten im Landkreis Rottal-Inn kam es am Freitagnachmittag zu einem tödlichen Unfall. Ein junger Arbeiter konnte nicht mehr gerettet werden. 
Todesdrama in Niederbayern: Junger Erntehelfer gerät unter Getreide-Berg
Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
In Cham in der Oberpfalz kam es zu einem Wohnungsbrand. Zwei Männer zogen sich dabei Verletzungen zu. Anwohner sprechen von einer Explosion.
Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Eigentlich sollte der Reaktor in Garching zum 31. Dezember auf niedrig angereichertes Uran umgestellt sein. Doch an diese Frist hält sich niemand. Nun hagelt es Kritik.
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran

Kommentare