Kläranlage kommt teuer zu stehen

Streit mit Autobahn-Raststätte: Anwohner müssen draufzahlen

Hausen - Wegen eines Streits mit einer Autobahn-Raststätte müssen die Menschen in einer kleinen Gemeinde in Unterfranken eine der höchsten Abwassergebühren Bayerns zahlen.

Die Bewohner von Hausen (Landkreis Würzburg) zahlen nach Angaben einer lokalen Bürgerinitiative 4,76 Euro pro Kubikmeter Abwasser. Der bayernweite Durchschnitt liege bei rund zwei Euro. Grund sei die Raststätte Riedener Wald an der Autobahn 7.

Die Gemeinde hat 2013 eine neue Kläranlage für 3800 Einwohner in Betrieb genommen. Allein 1800 Einwohnerwerte davon entfallen der Gemeinde zufolge auf die Raststätte. Dennoch weigere sich der Betreiber Tank & Rast, sich an den Baukosten für die Kläranlage zu beteiligen, sagte ein Sprecher. Hausen hatte dem Unternehmen einen Anteil von 2,2 Millionen Euro in Rechnung gestellt.

Tank & Rast verweist darauf, dass es keinen Vertrag gebe, nach dem sich das Unternehmen an den Baukosten für eine neue Kläranlage beteiligen müsse. Man sei bereit, für die Abwässer der Raststätte Gebühren zu bezahlen, der Bau aber sei Sache der Gemeinde, heißt es in einer Stellungnahme.

Das Verwaltungsgericht Würzburg hat diese Ansicht 2014 bestätigt. Die Gemeinde ging daraufhin in Berufung. Der Verwaltungsgerichtshof in München muss nun entscheiden, ob er die Berufung annimmt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mit enormen Aufwand setzt die Polizei die Puzzlestücke im Fall der getöteten Mutter aus Altenmarkt zusammen. Nachdem die Beamten bereits den Sohn verhaftet haben, nahmen …
Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Das Asylbewerberzentrum in einer Ex-Kaserne im oberbayerischen Manching war schon immer umstritten. Nun will die Polizei dort mehr kontrollieren, weil die Zahl der von …
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Verkehrsunfall auf der A8 - Ein Toter und ein Schwerverletzter
Bei einem Unfall auf der Autobahn A8 nahe Leipheim (Landkreis Günzburg) ist am Freitagmorgen ein Mensch gestorben. Ein weiterer wurde schwer verletzt.
Verkehrsunfall auf der A8 - Ein Toter und ein Schwerverletzter
78.000 Zigaretten in einem Auto versteckt
Ein Ehepaar wurde am Donnerstag auf der A8 von der Polizei aufgehalten und genauer unter die Lupe genommen. Dabei flogen die beiden mit einer großen Menge Schmuggelware …
78.000 Zigaretten in einem Auto versteckt

Kommentare