Streit um Organspenden - Pfarrer muss gehen

Augsburg - Wegen unterschiedlicher Auffassungen zur Organspende hat sich das Bistum Augsburg nach nur sieben Wochen von einem Pfarrer getrennt.

Das Ordinariat bestätigte am Dienstag einen Bericht der Tageszeitung "Augsburger Allgemeine", wonach der Geistliche von der Wallfahrtskirche Violau bei Augsburg im Pfarrbrief Organspenden als "Verstoß gegen Gottes Gebot" bezeichnet hatte. Damit hatte sich der 40-Jährige gegen das offizielle Ja der Kirche zu Organspenden gestellt. Da er sich weigerte, den Standpunkt der Kirche im Pfarrbrief abzudrucken, trennte sich das Bistum von dem Priester, der zur konservativen Priesterbruderschaft "St. Petrus" gehört.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skifahrer fährt gegen Absperrzaun und verletzt sich schwer
Am Rande eines Skirennens im Skigebiet Sudelfeld in Oberbayern hat es am Sonntag einen Unfall gegeben. Ein Mann war aus noch unbekannter Ursache gegen einen Absperrzaun …
Skifahrer fährt gegen Absperrzaun und verletzt sich schwer
Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Ein 55-jähriger Mann hat sich bei der Gartenarbeit in Unterfranken schwer verletzt. Ein morscher Ast wurde dem Mann zum Verhängnis. 
Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Mit einem Küchenmesser hat eine 34 Jahre alte Frau ihren Ex-Freund in Nürnberg schwer verletzt. Der 38-Jährige schwebt in Lebensgefahr.
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Drei betrunkene Männer haben sich ohne Einladung Zutritt zu einer Studentenparty in Augsburg verschafft und unvermittelt auf die Feiernden eingeschlagen.
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt

Kommentare