Ungewöhnliche Mittel

Streit um Rechnung: Hotelier lässt Auto der Gäste abschleppen

Füssen - Weil ein Urlauberpaar den vereinbarten Preis für ein Hotelzimmer nicht bezahlen wollte, hat ein Hotelier in Füssen zu ungewöhnlichen Mitteln gegriffen.

Er beauftragte kurzerhand ein Abschleppunternehmen und ließ das Auto der niederländischen Gäste vom Parkplatz seines Hotels abschleppen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatten die Urlauber das Hotelzimmer im Internet gebucht. Vor Ort erschien ihnen dann aber der vereinbarte Preis zu hoch, weil das Zimmer ihrer Ansicht nach zu laut, zu warm und zu hell war. Der Streit endete schließlich bei der Polizei. Dort fuhr der Abschleppdienst mit dem Auto der Niederländer vor und bat um Hilfe bei der Bezahlung der Abschleppkosten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Eine Andeutung von Reinhard Marx wurde als Öffnung der katholischen Kirche beim Thema Homosexualität gedeutet. Auf der Bischofskonferenz stellt er das anders dar.
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Finanzskandal in Eichstätt: Kardinal Marx fordert Transparenzoffensive
Aus dem Vermögen der katholischen Diözese Eichstätt fließen Millionen in ungesicherte Darlehen nach Amerika. Was tun? Die katholische Kirche will Umdenken.
Finanzskandal in Eichstätt: Kardinal Marx fordert Transparenzoffensive
Fußballer stinksauer: Unbekannte toben sich mit Auto auf ihrem Rasen aus
Eine böse Überraschung gab es für die Aktiven des ASV Au im Kreis Rosenheim. In der Nacht auf Sonntag haben Unbekannte einen der Fußballplätze mit einem Auto komplett …
Fußballer stinksauer: Unbekannte toben sich mit Auto auf ihrem Rasen aus
50-Jähriger von herabfallender Eisenstange begraben
Ein 50-Jähriger Arbeiter wollte in Kleinheubach seine Ware am Kran ausrichten. Dabei wurde er von einer herabfallenden Eisenstange begraben.
50-Jähriger von herabfallender Eisenstange begraben

Kommentare