+
Symbolbild.

Frontaler Zusammenpral in Oberhausen

Keiner wollte nachgeben: Streit um Zapfsäule führt zu Unfall

Der Kampf um die freien Zapfsäulen an den Tankstellen des Freistaats ist hart. So hart offenbar, dass zwei sture Autofahrer sogar einen Unfall in Kauf nahmen.

Oberhausen - Weil keiner nachgegeben hat, krachte es: An einer Tankstelle in Oberhausen (Landkreis Weilheim-Schongau) sind zwei sture Autofahrer frontal ineinander gefahren. Weder ein 19-Jähriger noch ein 30-Jähriger wollten dem anderen den Vortritt an der Zapfsäule lassen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Sie hatten gleichzeitig aus entgegengesetzten Richtungen dieselbe Säule angesteuert, auf die Bremse trat aber keiner. Die Ungeduld kostet 2000 Euro, so hoch ist der Sachschaden des Unfalls vom Freitag. Wessen Tank letztlich zuerst befüllt war, ist nicht überliefert.

dpa

Meistgelesene Artikel

Brand in Lagerhalle bei Augsburg
Ein Feuer hat in Gersthofen (Kreis Augsburg) eine Lager- und Fabrikhalle stark beschädigt.
Brand in Lagerhalle bei Augsburg
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Nach der Katastrophe in Genua ist nun klar: Auch der Großteil der Brücken an Fernstraßen im Freistaat muss nach Angaben des Bauministeriums saniert werden. 
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Nach einem Brand in einer niederbayerischen Asylunterkunft hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner

Kommentare