Streufahrzeug kippt um - Autobahn geperrt

Uffenheim/Nürnberg - Auch die Räum- und Streufahrzeuge, die eigentlich für eisfreie Straßen sorgen sollen, sind vor der Glätte nicht geschützt. Das bekamen die Autofahrer auf der A 7 zu spüren.

Eisglatte Straßen sind am Dienstag selbst dem Winterdienst zum Verhängnis geworden: Auf der Autobahn 7 Würzburg-Ulm geriet ein Räumfahrzeug bei Uffenheim ins Schleudern, stürzte auf die Seite und blockierte nun selbst den Verkehr, wie die Polizei Nürnberg mitteilte. Es bildete sich ein vier Kilometer langer Stau.

Das Fahrzeug war am Morgen unterwegs, um die rechte Spur der wichtigen Nord-Süd-Autobahn nach Ulm und in die Skigebiete des Allgäus zu räumen. Dabei geriet das Räumfahrzeug auf eine Eisplatte und rutschte auf die linke Fahrbahn. Dort verfing sich das Schneeräumschild in der Mittelleitplanke und der Wagen stürzte um. Der 60 Jahre alte Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Die Autobahn musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Asylbewerber auf Güterzug versteckt
Gleich 30 Asylbewerber haben sich auf einem Güterzug versteckt. Die Polizei entdeckte sie bei einer Kontrolle im Landkreis Rosenheim. 
Asylbewerber auf Güterzug versteckt
Verletzte und Vermisste bei Brand eines Wohnhauses
Bei einem Wohnhausbrand wurden sechs Personen verletzt, ein Bewohner wird vermisst. Wegen Einsturzgefahr kann die Feuerwehr das Gebäude nicht komplett absuchen. 
Verletzte und Vermisste bei Brand eines Wohnhauses
Happy End nach Kontaktanzeige: Trauerschwan hat neuen Gefährten
Die tierische Kontaktanzeige für einen einsamen Trauerschwan war erfolgreich. Er hat nun einen neuen Partner gefunden und das erste Treffen lief gut. 
Happy End nach Kontaktanzeige: Trauerschwan hat neuen Gefährten
War‘s das mit Sommer? So werden die nächsten Tage
Wie geht‘s weiter mit diesem Sommer? Oder gleiten wir etwa schon in Richtung Herbst? Was die Prognose für die kommenden Tagen angeht, haben die Meteorologen eine gute …
War‘s das mit Sommer? So werden die nächsten Tage

Kommentare