Uni Augsburg

Studenten übernehmen Vormundschaft für jugendliche Flüchtlinge

Augsburg – Augsburger Studenten sollen ehrenamtlich die Vormundschaft für minderjährige Flüchtlinge übernehmen. Für das Projekt werden zunächst etwa zehn Studierende gesucht, wie die Augsburger Universität mitteilte.

Bei den unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen handelt es sich um 15- bis 17-Jährige, die überwiegend aus Syrien, Afghanistan oder Somalia kommen.

Das Interesse an einer Vormundschaft sei groß, sagte Matthias Kober, Prodekan der Juristischen Fakultät. In den vergangenen Wochen hätten sich die ersten fünf Freiwilligen gemeldet. Sie sollen jetzt dem Amtsgericht vorgestellt werden. „Dort werden die Studenten offiziell als Vormund bestellt“, erklärte Kober.

Die Studenten sollen die Jugendlichen vor allem bei der Integration und der Abwicklung des Asylverfahrens unterstützen. Für das gemeinsame Projekt werben das Jugendamt, das Familiengericht, die Rechtsanwaltskammer und die sogenannte Law Clinic Augsburg, in der Studenten Rechtsberatung anbieten.

Es sei kein Nachteil, dass sich die künftigen Vormünder noch in der Ausbildung befinden, meint die Rechtsanwältin Meral Bayar, die als berufsmäßiger Vormund eine Vielzahl minderjähriger Flüchtlinge betreut: „Ein Vormund muss nicht zwingend ein Jurist sein.“ Man sollte neben Fachwissen insbesondere Sensibilität für die Probleme der Flüchtlinge mitbringen.

Als einer der ersten ist Matthias Sauer zum Vormund bestellt worden, er betreut ein syrisches Mädchen. Er hatte die 16 Jahre alte Halbwaise in einem Erstaufnahmelager kennengelernt. Jetzt lotst der Rechtsreferendar sein Mündel durch das Behördensystem, hält den Kontakt zum Schulamt und kümmert sich um Deutschkurse. „Es ist ein gutes Gefühl, selber etwas tun zu können“, sagt Sauer.

Anwältin Bayar findet, dass es an der Zeit ist, bei der Betreuung der Flüchtlinge auch ungewöhnliche Wege zu gehen. Die Situation erfordere kreative Ideen. „In Anbetracht der vielen minderjährigen Flüchtlinge ist es doch ein schönes Zeichen, wenn junge Menschen sagen: Ich übernehme Verantwortung.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mit enormen Aufwand setzt die Polizei die Puzzlestücke im Fall der getöteten Mutter aus Altenmarkt zusammen. Nachdem die Beamten bereits den Sohn verhaftet haben, nahmen …
Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Das Asylbewerberzentrum in einer Ex-Kaserne im oberbayerischen Manching war schon immer umstritten. Nun will die Polizei dort mehr kontrollieren, weil die Zahl der von …
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Verkehrsunfall auf der A8 - Ein Toter und ein Schwerverletzter
Bei einem Unfall auf der Autobahn A8 nahe Leipheim (Landkreis Günzburg) ist am Freitagmorgen ein Mensch gestorben. Ein weiterer wurde schwer verletzt.
Verkehrsunfall auf der A8 - Ein Toter und ein Schwerverletzter
78.000 Zigaretten in einem Auto versteckt
Ein Ehepaar wurde am Donnerstag auf der A8 von der Polizei aufgehalten und genauer unter die Lupe genommen. Dabei flogen die beiden mit einer großen Menge Schmuggelware …
78.000 Zigaretten in einem Auto versteckt

Kommentare