Eine Studie zeigt

Sind Schulen in Bayern zeitgemäß ausgestattet?

In Bayern wurden Lehrer gefragt, wie zufrieden sie mit der technischen Ausstattung in ihren Schulen sind.

München - In Bayern verfügen nach wie vor noch nicht alle Schulen über leistungsfähige Internetanschlüsse und mobile Endgeräte zur Verbesserung der digitalen Bildung. Nur rund zwei Drittel der Lehrer gaben in einer am Montag vorgestellten Studie im Auftrag der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft an, dass ihre Schulen technisch gut ausgestattet seien (67 Prozent). Zwar gaben 87 Prozent der Befragten an, in allen Räumen der Schule einen Zugang zum Internet zu haben, aber nur die Hälfte bewertet die Zugänge als schnell genug für sinnvolle Anwendungsmöglichkeiten im Unterricht.

Nur ein Viertel der befragten Lehrer ist zudem mit der technischen Unterstützung, unter anderem zur Wartung der Ausstattung, voll und ganz zufrieden. Fast die Hälfte aller Befragten ist mit den technischen und medienpädagogischen Unterstützungsangeboten somit eher weniger zufrieden oder sogar unzufrieden.

Bei der technischen Ausstattung fehlt es der Umfrage zufolge meist an modernen Tablets oder Smartphones, dagegen stehen klassische Geräte wie stationäre Computer oder Beamer vielerorts in ausreichender Menge zur Verfügung. Nur 13 Prozent gaben etwa an, dass in jedem Klassenzimmer Smartphones verfügbar seien, bei Tablets lag die Angabe mit 17 Prozent nur unwesentlich höher. Dazu passend gaben nur 41 Prozent der Lehrer an, Medien für interaktives Lernen im Unterricht zu verwenden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Bayer verliert auf Tiroler Berg das Gleichgewicht - er stürzt in den Tod
In den Tiroler Alpen ist ein Augsburger tödlich verunglückt. Der erfahrene Bergsteiger verlor wohl das Gleichgewicht und stürzte ab. 
Bayer verliert auf Tiroler Berg das Gleichgewicht - er stürzt in den Tod
Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Er gab Gas und bezahlte seine waghalsige Flucht mit dem Leben. Ein 51-jähriger Autofahrer konnte am Samstag nicht mehr gerettet werden.
Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit
Bis zum Hals steckte ein Pferd in Gaimersheim (Landkreis Eichstätt) im Sumpf fest. Die Rettung des Tiers gestaltete sich nicht einfach.
Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war
Ein 25-Jähriger wollte eine Kneipe in Regensburg besuchen. Doch der Türsteher war anderer Meinung.
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war

Kommentare