+
Das SEK stürmte die Wohnung

Bad Aibling

SEK stürmt Wohnung - Randalierer schläft

Bad Aibling - In Bad Aibling hat ein Mann randaliert und mit Gegenständen geworfen. Ein Sondereinsatzkommando der Polizei stürmte die Wohnung. Da schlief der Randalierer bereits.

Am Freitag gegen 17.30 Uhr tobte ein Mann in seiner Wohnung in Bad Aibling im Landkreis Rosenheim. Er warf in seiner Wut größere Gegenstände aus dem ersten Stock auf die Straße. Der Mann konnte nach mehreren Stunden in seiner Wohnung gefasst werden.

SEK stürmt Wohnung - Randalierer schläft

SEK stürmt Wohnung - Randalierer schläft

Da die Ursache des Ausrasters nicht bekannt waren und davon auszugehen war, dass sich der Mann in einer psychischen Ausnahmesituation befand und somit für sich selbst und andere Gefahr bestand, wurde ein Sondereinsatzkommando der Polizei angefordert. Es war auch nicht auszuschließen, dass sich in der Wohnung, in der sich der 40-Jährige allein aufhielt, gefährliche Gegenstände oder Waffen befinden.

Psychologisch besonders geschulte Beamte des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd versuchten, mit ihm Kontakt aufzunehmen. Nachdem dies fehlgeschlagen war, wurde die Wohnung um 20.45 Uhr von den Einsatzkräften geöffnet. Sie fanden den jungen Mann am Boden schlafend vor. Er war unverletzt und ließ sich widerstandslos in Gewahrsam nehmen. Jetzt wird er von einem Facharzt untersucht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild
Ein Mercedes fuhr mitten in den Drive-In-Schalter der Bäckerei Kolb. Der Fahrer hatte Gas und Bremse verwechselt. Nun reagierte die Firma auf das Missgeschick - mit …
Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild
Glatte Straßen in ganz Bayern - Viele Unfälle im Münchner Umland
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Der Wetterdienst warnt nun jedenfalls vor glatten Straßen. 
Glatte Straßen in ganz Bayern - Viele Unfälle im Münchner Umland
Frau von Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt
Eine 63-Jährige ist in Nürnberg von einer Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Frau von Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt
Lawinen-Gefahr in den bayerischen Alpen am Sonntag
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den bayerischen Alpen am Sonntag

Kommentare