Brexit: London und Brüssel einig über künftige Beziehungen - Übergangsphase soll verlängert werden

Brexit: London und Brüssel einig über künftige Beziehungen - Übergangsphase soll verlängert werden
+
Die Blaumeise ist klein und frech. Sie hängt auch mal kopfunter am Meisenknödel

Vom 5. bis 7. Januar

Stunde der Wintervögel: Zähltag in Bayern

  • schließen

Achtung, liebe Vögel, die nächsten Tage lauern überall Beobachter. Von Freitag bis Sonntag läuft in Bayern wieder die Stunde der Wintervögel. Es wird alles gezählt, was Federn hat. Wer mitmacht hilft der Wissenschaft.

München – Auf zum Vogelzählen! Vom 5. bis 7. Januar findet die Stunde der Wintervögel statt. Der Münchner Merkur und der Landesbund für Vogelschutz (LBV) rufen dazu auf, bei der großen Vogelzählung mitzumachen. Durch die jährliche Aktion sollen wichtige Fragen beantwortet werden: Welche Vögel bleiben hier, welche ziehen fort? Welche Arten nehmen zu, welchen geht es gar nicht gut? Und wie steht’s um den Vogel des Jahres 2018, den Star?

Der Kleiber kann kopfunter laufen.

Mithelfen geht ganz einfach: Zählen Sie im genannten Zeitraum eine Stunde lang die Vögel, die Sie sehen – im Park, im Garten oder auf dem Balkon. Umgebende Bäume und Sträucher können in den Beobachtungsbereich mit einbezogen werden. Ob dort ein Futterhäuschen steht oder nicht, ist egal. Wichtig ist nur die richtige Zählweise: Geben Sie nur die höchste Anzahl der jeweiligen Vogelart an, die Sie gleichzeitig sehen. Wer also erst zwei, und später noch einmal drei Kohlmeisen am Beobachtungsort sieht, gibt nur die Zahl drei für die Art Kohlmeise an.

Vormittags und nachmittags sind die Vögel übrigens am aktivsten. Wer Lust hat, an mehreren Orten zu zählen, sollte für jeden Zählort einen eigenen Meldebogen verwenden. Alle Meldebögen (siehe unten) sollten bis spätestens 15. Januar dem LBV, Kreisgruppe München, vorliegen. Noch einfacher ist es, wenn Sie Ihre Ergebnisse gleich online unter www.stunde-der-wintervoegel.de eingeben.

Unter den Teilnehmern werden tolle Preise verlost, unter anderem ein Swarowski-Fernglas, eine Reise von Birding-Tours für zwei Personen sowie zehn Futtersäulen mit sechs Stationen.

Meistgelesene Artikel

Mutter sucht verzweifelt Pfleger für schwerkrankes Baby Finn: „Die Politik muss endlich aufwachen!“
Das schwerkranke Baby Finn darf endlich das Augsburger Krankenhaus verlassen und nach Hause. Aber seine Eltern finden keine Pfleger für die 24-Stunden-Überwachung. …
Mutter sucht verzweifelt Pfleger für schwerkrankes Baby Finn: „Die Politik muss endlich aufwachen!“
Heftiger Unfall: 25-Jähriger will überholen - Mann schwer verletzt
Ein Unfall bei Gars am Inn (Landkreis Mühldorf) hat am Mittwochnachmittag zwei Verletzte gefordert. Die Feuerwehr befreite die Fahrer aus den Autos.
Heftiger Unfall: 25-Jähriger will überholen - Mann schwer verletzt
Menschen-Knochen auf Privatgrundstück entdeckt - Ermittler haben Verdacht
Ein Hausbesitzer hat auf seinem Grundstück menschliche Knochen entdeckt. Diese scheinen schon einige Zeit unter der Erde zu liegen.
Menschen-Knochen auf Privatgrundstück entdeckt - Ermittler haben Verdacht
Busse kollidieren: Polizei äußert sich zur Unfallursache
In der Nähe von Fürth kollidierten zwei Busse. Zwölf Menschen wurden schwer verletzt, darunter mehrere Schüler. Jetzt äußert sich die Polizei zur Unfallursache.
Busse kollidieren: Polizei äußert sich zur Unfallursache

Kommentare