Gefälschter Führerschein

Mann rast mit 130 Stundenkilometern durch Nürnberg

Nürnberg - Mit Tempo 130 und einem gefälschtem Führerschein ist ein Mann durch Nürnberg gerast. Erlaubt waren nur 50 Stundenkilometer.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, stoppten Zivilbeamte den Fahrer am Freitagabend an einer Ampel. Er legte eine ausländische Fahrerlaubnis vor, die sich als Fälschung herausstellte. Der 23-Jährige muss jetzt 280 Euro Bußgeld zahlen, bekommt zwei Monate Fahrverbot und zwei Punkte beim Kraftfahrtbundesamt in Flensburg. Zudem kommt ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis auf ihn zu.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mysteriöser Fall: Frau feiert in Nachtclub - Kurze Zeit später ist sie tot
In Untergriesbach im Landkreis Passau ist eine 24-jährige Frau gestorben. Der Abend begann harmlos - sie war mit einer Freundin beim Feiern in einem Club.
Mysteriöser Fall: Frau feiert in Nachtclub - Kurze Zeit später ist sie tot
Tödlicher Unfall auf A3: BMW kracht in Solarfeld - 21-Jähriger sofort tot
Ein schlimmer Unfall ereignete sich auf der A3 südlich von Regensburg: Ein BMW-Fahrer kam von der Straße ab und schlug in ein Solarfeld ein.
Tödlicher Unfall auf A3: BMW kracht in Solarfeld - 21-Jähriger sofort tot
Traktorfahrer überfährt Bub (3) - Kleinkind stirbt am Unfallort
Ein tragisches Unglück ereignete sich in Mühldorf am Inn. Ein Traktorfahrer übersah ein Kleinkind. Der Junge (3) starb noch am Unfallort. 
Traktorfahrer überfährt Bub (3) - Kleinkind stirbt am Unfallort
DWD geht auf Alarmstufe Rot: Amtliche Unwetterwarnung vor schwerem Gewitter für München und Oberland
Für Sonntagabend hat der Deutsche Wetterdienst eine amtliche Unwetterwarnung für weite Teile Bayerns herausgegeben. Alle News zum Wetter in Bayern.
DWD geht auf Alarmstufe Rot: Amtliche Unwetterwarnung vor schwerem Gewitter für München und Oberland

Kommentare