Bub bei Sturz in Gartenteich schwer verletzt

Langerringen - Bei einem Sturz in einen Gartenteich ist im schwäbischen Langerringen (Landkreis Augsburg) ein Zweijähriger schwer verletzt worden.

Wie die Polizei am Dienstag berichtete, hatte der Vater am Montagnachmittag beim Reparieren eines Zaunes seinen Sohn aus den Augen verloren. Als der 46-Jährige das Verschwinden des Kindes bemerkte, begann er gemeinsam mit Nachbarn sofort mit der Suche. Der Bub wurde auf einem benachbarten Grundstück regungslos im Teich entdeckt. Eine Frau und der Notarzt kümmerten sich um die Wiederbelebung des Kindes. Der Sohn kam schließlich in die Augsburger Kinderklinik. Sein Zustand sei kritisch, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Vom „Vaterunser“ über Asylpolitik und Ökumene bis zum Staats-Kirchen-Verhältnis: Kardinal Marx steht Rede und Antwort im Münchner Presseclub – und zeigt sich trotz …
Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Riedering im Landkreis Rosenheim. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Kripo …
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst

Kommentare