Die Fraueninsel im Chiemsee ist nur 300 Meter breit und 600 Meter lang.

Suche nach verschollenem Flugzeug weiter erfolglos

Gstadt/Traunstein - Die Suche nach einem seit dem Wochenende verschollenen Flugzeug und seinen beiden Insassen im Chiemsee ist weiter erfolglos geblieben. "Leider haben wir keine weiteren Flugzeugteile gefunden", sagte ein Sprecher der Polizei Traunstein am Donnerstag.

An der Suche war diesmal auch eine Spezialfirma aus München beteiligt, die über ein eigenes Boot und spezielle Sonar-Kameras verfügte. "Dadurch kann ein größerer Bereich abgesucht werden", sagte der Polizeisprecher.

Wasserwacht und Polizei waren bis zum Einbruch der Dunkelheit zwischen Gstadt und der Fraueninsel nur noch mit vier statt der ursprünglich neun Boote auf der Suche. Bislang sei etwa die Hälfte des zwei mal zwei Kilometer großen Suchgebietes abgearbeitet worden.

Das Flugzeug und die beiden 46 und 49 Jahre alten Insassen werden seit Freitag vermisst. Sie waren vom Flugplatz Mühldorf-Mößling (Landkreis Mühldorf am Inn) aus zu einem Rundflug gestartet und nicht zurückgekehrt. Am Dienstag fand eine Spaziergängerin ein Wrackteil bei Gstadt, weitere Teile wurden auch am Ostufer der Fraueninsel gefunden. Experten ermittelten, dass es sich um Teile des Flugzeugtyps FK 14 handelt, zu dem auch die verschollene Maschine gehört.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Planungsverband kritisiert: Zu wenig Wohnungsbau in der Region
Trotz grassierender Wohnungsnot wird in der Region München zu wenig gebaut, kritisiert der Regionale Planungsverband. In einzelnen Landkreisen ist die Zahl der …
Planungsverband kritisiert: Zu wenig Wohnungsbau in der Region
Wunderschöne Herbstwanderungen: Hier lohnt sich der Aufstieg
Pünktlich zum heutigen Herbstanfang zeigt sich in Bayern wieder die Sonne. Meteorologen sagen für die nächsten Tage wandertaugliches Wetter voraus. Wir stellen drei …
Wunderschöne Herbstwanderungen: Hier lohnt sich der Aufstieg
Was ist los am Wochenende? Die besten Tipps aus der Region
Was ist los am Wochenende? Für alle, die noch eine Idee für einen Ausflug benötigen, haben wir hier einige Tipps zusammengestellt. Diesmal gibt’s jede Menge zu …
Was ist los am Wochenende? Die besten Tipps aus der Region
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen
Nach Angaben des ADAC ist Bayern das Bundesland mit den meisten Staus in Deutschland. Der Wochentag mit den meisten Satus ist demnach der Freitag.
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen

Kommentare