Suspendierter Priester bittet um Verständnis für Heirat

Rechtenbach/Würzburg  - Der wegen seiner Heiratsabsicht suspendierte unterfränkische Priester hat bei den Gläubigen um Verständnis geworben.

Lesen Sie auch:

Schon wieder: Priester will heiraten

Der Schritt, für eine Heirat sein Priesteramt aufzugeben, sei ihm nicht leicht gefallen, schrieb er in einem offenen Brief an seine Pfarrei, der am Mittwochabend bei einer Sitzung des Pfarrgemeinderats vorgelesen worden war. Dennoch habe er seine Lebensverhältnisse ordnen wollen, "um mir selbst treu zu bleiben".

Der 34-Jährige war als Pfarrvikar in der Gemeinde Rechtenbach (Landkreis Main-Spessart) tätig. In einem Gespräch hatte er nach Angaben des Ordinariats den Würzburger Bischof Friedhelm Hofmann von seinen Heiratsplänen unterrichtet. Gemäß dem Kirchenrecht wurde er sofort von seinen priesterlichen Aufgaben entbunden. Katholische Priester geloben bereits bei ihrer Diakonenweihe ein eheloses (zölibatäres) Leben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp den Jackpot verpasst: Darum kann sich ein Bayer trotzdem freuen
Knapp daneben lag ein Lottospieler aus Bayern beim Eurojackpot. Den Gewinn von 90 Millionen Euro hat er zwar verpasst, trotzdem kann er sich freuen.
Knapp den Jackpot verpasst: Darum kann sich ein Bayer trotzdem freuen
Kleinbus überschlägt sich: Mann wird tödlich verletzt
Ein vollbesetzter Kleinbus kam bei Schondra von der Straße ab und überschlug sich. Mehrere Personen wurden schwer verletzt, ein 28-Jähriger starb.
Kleinbus überschlägt sich: Mann wird tödlich verletzt
In 80 Tagen mit der Vespa um die Welt
Der Allgäuer Markus Mayer will um die Welt fahren - auf seiner Vespa.
In 80 Tagen mit der Vespa um die Welt
Bitter: Hitze kommt zu Siebenschläfer zurück ins Land - aber in Bayern Sommer vorerst abgesagt
Von Sommer keine Spur: Das Wetter meint es derzeit nicht gut mit den Bayern. Am Wochenende muss sich der Freistaat auf frostige WM-Spiele einstellen.
Bitter: Hitze kommt zu Siebenschläfer zurück ins Land - aber in Bayern Sommer vorerst abgesagt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.