Notarzteinsatz: Stammstrecke zwischen Stachus und Hackerbrücke gesperrt

Notarzteinsatz: Stammstrecke zwischen Stachus und Hackerbrücke gesperrt
+
Einsatzkräfte am Tatort.

Amok-Täter mit fünf Schüssen niedergestreckt

Ansbach - Der 18 Jahre alte Amokläufer von Ansbach ist durch fünf Schüsse aus einer Maschinenpistole niedergestreckt worden. Ein Mädchen schwebt nach der Attacke in Lebensgefahr.

Lesen Sie dazu:

Abiturient stürmte Schule mit Axt und Molotow-Cocktail

Schüler verbarrikadierten sich in Klassenzimmer

Lehrer für mehr Sicherheit an Schulen

Nach den Worten von Polizei-Einsatzleiter Dreher fand der Amoklauf im dritten Stock der Schule statt. “Der Täter war bewaffnet mit zwei Messern, drei Molotow-Cocktails und einer Axt“, sagte er. In der elften Klasse habe er einen Molotowcoctail gezündet und sei mit der Axt auf Schülerinnen losgegangen. Einen weiteren Brandsatz habe er in das schräg gegenüber liegende Zimmer der neunten Klasse geschleudert, dieser habe aber nicht gezündet. Der 18-Jährige, der in die 13. Klasse des Gymnasiums ging, wurde festgenommen. Sein Motiv sowie der genaue Hergang des Anschlags sind bislang unklar. Offenbar gehen auch Geschwister von Georg R. auf das Carolinum.

Der 18-Jährige war den Angaben zufolge wohl noch nicht strafrechtlich in Erscheinung getreten.

Täter verletzte Mädchen mit Axt am Kopf

Eine der beiden schwer verletzten Schülerinnen hat massive Kopfverletzungen. Ob Georg R. zu dem schwer verletzten Mädchen in einer Beziehung gestanden habe, sei Gegenstand der Ermittlungen, sagte der Polizeisprecher. Der frisch operierte Täter sei noch nicht ansprechbar.

Schüler alarmierte Polizei - und löschte das Feuer

Ein beherzter Schüler der 13. Klasse, der Mitglied der freiwilligen Feuerwehr ist, alarmierte sofort die Polizei und begann, die Flammen zu löschen. Währenddessen rückte die Polizei mit einem Großaufgebot an. 

Elf Minuten nach der Alarmierung hatte die Besatzung eines Streifenwagens - eine Beamtin und ihr Kollege - den Täter überwältigt. Sie hatten ihn im Toilettenbereich gestellt. Statt sich zu ergeben sei Georg R. jedoch auf die Beamten zugegangen. Diese hätten daraufhin das Feuer aus einer Maschinenpistole eröffnet und den Täter mit fünf Kugeln in den Oberkörper getroffen. Er wurde in eine Klinik gebracht.

Hintergrund:

Amokläufer - meistens männlich, gefühllos, unauffällig

Bundesländer bieten Ansbach Hilfe an

Tatort Schule - wenn Jugendliche durchdrehen

Gespräch: Schulen nicht ausreichend gegen Amokläufe geschützt

Das Gymnasium Carolinum

Der Link zur Homepage

Auf einer Pressekonferenz wurden erste Einzelheiten bekannt. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) bezeichnete den Zustand des Täters als "kritisch". Herrmann nannte das rasche Eingreifen der Polizei "mehr als vorbildlich". Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) lobte das umsichtige Verhalten von Lehrern und Schülern.

Nach Angaben von Schulleiter Franz Stark trugen Lehrer die verletzten Schüler aus der Schule und überprüften, ob alle die Klassenräume verlassen hatten. Die meisten der auf den Schulhof geschickten Jugendlichen hätten zuerst an eine Übung geglaubt, berichtete Stark. "Es fällt mir schwer, dazu Stellung zu nehmen." Für Freitag wurde der Unterricht abgesagt.

Dem lokalen Hörfunksender "Radio 8" sagte eine Schülerin: "Wir waren total ahnungslos." Ein anderes Mädchen erzählte, dass das Gymnasium nicht wie eine andere Schule über einen speziellen Amoklaufalarm verfüge. "Wir haben nicht mal eine Sprechanlage, nur so ein Feueralarmteil, diese Glocke", sagte sie.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau stirbt bei Frontalzusammenstoß
Bei einem Frontalzusammenstoß ist in Kumhausen (Landkreis Landshut) eine 31-jährige Autofahrerin ums Leben gekommen.
Frau stirbt bei Frontalzusammenstoß
Dorf-Bewohnerin dreht frivole Filme und sorgt damit für Skandal im Bayerwald
Eine junge Frau verdient ihr Geld mit schlüpfrigen Filmchen im Netz. Das sorgt im katholisch geprägten Bayerwald für Aufsehen.
Dorf-Bewohnerin dreht frivole Filme und sorgt damit für Skandal im Bayerwald
Einfamilienhaus steht in Flammen - Feuerwehr muss sehr schnell handeln
Ein Feuer breitet sich im Obergeschoss eines Einfamilienhauses in Kager bei Altötting rasend schnell aus. Für die Feuerwehr keine leichte Aufgabe. Doch es gibt auch eine …
Einfamilienhaus steht in Flammen - Feuerwehr muss sehr schnell handeln
Lkw-Fahrer schläft an Passauer Rastplatz ein - als er aufwacht, ist sein Tank leer
Ein Lkw-Fahrer machte in der Nacht auf Samstag sein wohlverdientes Nickerchen im Führerhaus seines Lasters. Als er aufwachte, staunte er nicht schlecht - und rief die …
Lkw-Fahrer schläft an Passauer Rastplatz ein - als er aufwacht, ist sein Tank leer

Kommentare