Tanker prallt an Brückenpfeiler - Schifffahrt beeinträchtigt

Kreuzwertheim/Würzburg - Bei dichtem Nebel ist ein Tankschiff am Mittwoch nahe Kreuzwertheim (Landkreis Main-Spessart) an einen Brückenpfeiler gefahren und leckgeschlagen. Dennoch kam es nicht zu einer Umweltkatastrophe - das Schiff war unbeladen.

Die Schifffahrt auf dem Main sei nach dem Unfall am Morgen aber zweieinhalb Stunden komplett eingestellt worden, teilte die Polizei in Würzburg mit. Unfallursache war eine blockierte Schiffsschraube gewesen. Dadurch wurde der Tanker manövrierunfähig.

Das 85 Meter lange Schiff kam durch den Zusammenstoß vom Kurs ab und lief nahe des Ufers auf Grund. Die Besatzung blieb unverletzt. Etwa drei Stunden nach dem Unfall konnte das Güterschiff, an dem ein Sachschaden von mindestens 50 000 Euro entstand, freigeschleppt werden. Die Brücke wurde durch den Aufprall nach ersten Erkenntnissen nicht beschädigt. Nach Polizeiangaben waren Menschen und Umwelt zu keiner Zeit gefährdet.

Nach Angaben der Ermittler hatte kurz vor dem Anstoß an den Brückenpfeiler ein Stück Holz oder ein anderes Teil den Antrieb der Schiffsschraube blockiert. Den 56 Jahre alten Kapitän aus Ungarn treffe nach den bislang vorliegenden Erkenntnissen keine Schuld.

Der Mann hatte noch vergebens versucht, den Kurs zu korrigieren. Dennoch prallte der Tanker mit der linken Seite gegen den Pfeiler. Dabei wurde die Außenhaut aufgerissen, in einen der zwölf Tankräume lief Wasser. Mit Hilfe eines anderen Güterschiffs gelang es schließlich, den festgefahrenen Tanker frei zu schleppen. Dieser war am Morgen in Lengfurt gestartet und auf dem Weg nach Rotterdam. Am Dienstag war das Schiff in Schweinfurt entladen worden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Oma erstochen, Mutter verletzt: 27-Jährige unter Tatverdacht
Eine 27-jährige Frau soll in Lindau am Bodensee ihre 85-jährige Großmutter erstochen und ihre 55-jährige Mutter lebensgefährlich verletzt haben.
Oma erstochen, Mutter verletzt: 27-Jährige unter Tatverdacht
27-Jähriger macht Geständnis und führt Polizei zu Wiese - grausamer Fund
Lindau: Ein 27-Jähriger führt die Polizei zu einer Wiese - was dort vergraben ist, schockiert selbst erfahrene Beamte.
27-Jähriger macht Geständnis und führt Polizei zu Wiese - grausamer Fund
Nach Todes-Schuss in Nittenau: Polizei eilt wegen Knall zu Scheune - und findet Überraschendes
Wohl alarmiert durch einen kürzlich erschossenen Mann, ist die Polizei in Nittenau hellhörig. Als Beamte Geräuschen in einer Scheune folgten, stießen sie allerdings auf …
Nach Todes-Schuss in Nittenau: Polizei eilt wegen Knall zu Scheune - und findet Überraschendes
Messer-Attacke in Schrebergarten: Streit zwischen zwei Männern eskaliert - Opfer ist tot
Ein Streit zwischen zwei Männern ist in einer Schrebergarten-Anlage in Ingolstadt am Freitagmorgen offenbar so eskaliert, dass einer der beiden ein Messer zog und …
Messer-Attacke in Schrebergarten: Streit zwischen zwei Männern eskaliert - Opfer ist tot

Kommentare