Vergewaltigung - Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt

Vergewaltigung - Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt

Tanklaster steht nach Unfall in Flammen

Röfingen - Ein mit 10.000 Litern Diesel beladener Tanklaster ist am Montag nach einem Zusammenstoß auf der Bundesstraße 10 bei Röfingen (Landkreis Günzburg) in Flammen aufgegangen.

„Der Tanklaster ist komplett ausgebrannt“, berichtete ein Polizeisprecher. „Das waren bange Minuten, bis klar war, was der geladen hatte. Wenn das Benzin gewesen wäre, hätte das noch mal eine andere Dimension gehabt.“ Benzin brennt wesentlich leichter als Diesel, das nach dem Unfall zum Teil versickerte.

Ein Fahrer eines Autokrans hatte zu spät bemerkt, dass der vor ihm fahrende Tanklaster zwischen Röfingen und Burgau in einer Baustelle abbiegen wollte. Durch den Aufprall wurde der Tanklastzug auf die Gegenfahrbahn gedrückt, dort stieß er frontal mit einem entgegenkommenden Kleintransporter zusammen. Die 22, 24 und 28 Jahre alten Fahrer der Unfallfahrzeuge wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die B10 war für mehrere Stunden voll gesperrt; die mit Diesel verunreinigte Erde musste abgetragen werden. Der Sachschaden beträgt mindestens 200 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Der brutale Raubmord in Meiling (Landkreis Starnberg) schockierte sogar erfahrene Ermittler. Nach zwei Jahren muss sich die Froschbande nun für ihre schrecklich Tat vor …
Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Fünf der sechs Männer, die einen Raubüberfall auf einen Wertransporter vortäuschten wurden verurteilt. Das Gericht berichtet von dem genauen Ablauf und Hintergrund des …
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Ein Einzelhänder mit Sitz in München ruft seine schwarzen Augenbohnen zurück. Grund dafür sei das Pestizid Chlorpyrifos, das in hoher Menge in den Lebensmittel gefunden …
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Seit Donnerstagvormittag ist die Donau aufgrund der Havarie eines Schiffes gesperrt. Der Einsatz könnte noch den ganzen Tag dauern.
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt

Kommentare