Tankstellenraub
+
Das ist der Tankstellenräuber

Das ist der Tankstellen-Räuber: Sechs Überfälle gehen auf sein Konto

Dingolfing - In Niederbayern ist ein Serienräuber unterwegs. Sechs Tankstellen wurden von dem bewaffneten und maskierten Mann überfallen. Jetzt gibt es Bilder -  und eine Belohnung.

Osterhofen, Straubing, Bogen und Dingolfing: Sechsmal wurden in den letzten Wochen im Regierungsbezirk Niederbayern Tankstellen von einem bewaffneten und maskierten Mann überfallen. Von dem Überfall in Bogen existierten Aufnahmen aus einer Überwachungskamera. Jetzt wurde der Täter bei seinem Überfall in Dingolfing abermals gefilmt. Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass der Täter zumindest in den Fällen Dingolfing und Osterhofen sowie in den Fällen Straubing und Bogen identisch war. Vom Bayerischen Landeskriminalamt in München ist immer noch eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro ausgesetzt.

In Dingolfing stürmte der Täter zuletzt am 31. Januar mit einer Wollmaske über dem Kopf in die Tankstelle. Er bedrohte die 22 Jahre alte Angestellte mit einer Pistole und forderte Bargeld. Die Kassiererin gab dem Mann mehrere hundert Euro, die er in eine Plastiktüte steckte und anschließend zu Fuß floh.

So sieht der Tankstellenräuber aus:

Etwa 165 bis 175 cm groß, schlanke Figur, trug eine markante dunkle Daunenwinterjacke mit Kapuze und Fellbesatz, sowie eine dunkle weitgeschnittene Jeans mit abhängendem Hosenboden ("Hip-Hop-Hose"), dunkle Gesichtsmaske (evtl. Motorrad- oder Skimaske). Der Mann sprach deutsch mit osteuropäischem oder slawischem Einschlag.

mm

Kommentare