+
Das ist der Tankstellenräuber

Das ist der Tankstellen-Räuber: Sechs Überfälle gehen auf sein Konto

Dingolfing - In Niederbayern ist ein Serienräuber unterwegs. Sechs Tankstellen wurden von dem bewaffneten und maskierten Mann überfallen. Jetzt gibt es Bilder -  und eine Belohnung.

Osterhofen, Straubing, Bogen und Dingolfing: Sechsmal wurden in den letzten Wochen im Regierungsbezirk Niederbayern Tankstellen von einem bewaffneten und maskierten Mann überfallen. Von dem Überfall in Bogen existierten Aufnahmen aus einer Überwachungskamera. Jetzt wurde der Täter bei seinem Überfall in Dingolfing abermals gefilmt. Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass der Täter zumindest in den Fällen Dingolfing und Osterhofen sowie in den Fällen Straubing und Bogen identisch war. Vom Bayerischen Landeskriminalamt in München ist immer noch eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro ausgesetzt.

In Dingolfing stürmte der Täter zuletzt am 31. Januar mit einer Wollmaske über dem Kopf in die Tankstelle. Er bedrohte die 22 Jahre alte Angestellte mit einer Pistole und forderte Bargeld. Die Kassiererin gab dem Mann mehrere hundert Euro, die er in eine Plastiktüte steckte und anschließend zu Fuß floh.

So sieht der Tankstellenräuber aus:

Etwa 165 bis 175 cm groß, schlanke Figur, trug eine markante dunkle Daunenwinterjacke mit Kapuze und Fellbesatz, sowie eine dunkle weitgeschnittene Jeans mit abhängendem Hosenboden ("Hip-Hop-Hose"), dunkle Gesichtsmaske (evtl. Motorrad- oder Skimaske). Der Mann sprach deutsch mit osteuropäischem oder slawischem Einschlag.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wieder Warnstreik bei bayerischer Busgesellschaft
In Regensburg werden am Mittwochmorgen viele Räder still stehen: Bei Regionalbus Ostbayern wird gestreikt.
Wieder Warnstreik bei bayerischer Busgesellschaft
Hoppla: Mann deodoriert sich versehentlich mit Pfefferspray - mit bösen Folgen
Ein Mann in Niederbayern wollte sich nur ein bisschen frisch machen - und griff versehentlich zum Pfefferspray. Für ihn hatte die Episode ein doppelt heftiges Nachspiel.
Hoppla: Mann deodoriert sich versehentlich mit Pfefferspray - mit bösen Folgen
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Aus für einen bayerischen TV-Klassiker: Nach rund 23 Jahren will der BR keine neuen Komödien mit dem Chiemgauer Volkstheater mehr drehen.
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Lkw-Fahrer muss wegen Stau anhalten - kurz darauf kommt es zum tödlichen Crash
Ein Lkw ist bei Mainstockheim in einen Tanksattelzug gekracht. Der 42-jährige Fahrer starb bei dem Auffahrunfall.
Lkw-Fahrer muss wegen Stau anhalten - kurz darauf kommt es zum tödlichen Crash

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.