+
Der 21-jährige Rosenheimer wurde von der Überwachungskamera gefilmt.

Tankstellen-Überfall: Räuber gefasst

Rosenheim - Der junge Mann, der am Sonntagabend die Esso-Tankstelle in der Ebersberger Straße überfallen hat, ist gefasst. Ein Hinweis aus der Bevölkerung hat die Kripo auf einen 21-jährigen Rosenheimer gebracht.

Wie am Montag, 14. Februar, berichtet, überfiel ein junger Mann am Vorabend die Esso-Tankstelle in der Ebersberger Straße. Nur vier Tage später hat die Kripo Rosenheim einen 21-jährigen Tatverdächtigen ermittelt. Der Ermittlungsrichter erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein, Zweigstelle Rosenheim, am Donnerstagmittag, 17. Februar, Haftbefehl wegen räuberischer Erpressung.

Mit diesem Plakat suchte die Rosenheimer Kripo nach Zeugen.

Die Überwachungskamera im Verkaufsraum hatte die Tat gefilmt:Ein junger korpulenter Mann betrat am Sonntagabend, 13. Februar, gegen 20.40 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle. Er forderte die junge Dame an der Kasse auf, ihm Bargeld auszuhändigen und zeigte dabei auf eine Faustfeuerwaffe, die im Hosenbund steckte.

Doch das Überwachungsvideo zeigte nicht nur die Tat, sondern auch den maskierten Täter in Großaufnahme. Ein Zeugenaufruf mit Personenbeschreibung in den Medien konnte so um ein Fahndungsfoto ergänzt werden. Die Ermittler erhofften sich zudem Hinweise von Kunden der umliegenden Geschäfte und hängten dort Fahndungsplakate auf.

Ein Hinweis führte schnell auf die richtige Fährte: Ein 21-jähriger Rosenheimer fiel genau in das Fahndungsraster, dem Auffinden der Tatbekleidung, der Tatwaffe und der Maskierung - ein schwarz-weiß gemusterter Schal, den er über den Mund bis zur Nase hochgezogen hatte – folgte nun ein Geständnis des Tatverdächtigen.

Die Staatsanwaltschaft Traunstein, Zweigstelle Rosenheim, stellte Antrag auf Untersuchungshaft, dem der Ermittlungsrichter entsprach. Der junge Mann wird sich nun wegen des Verdachts eines Verbrechens der räuberischen Erpressung vor Gericht verantworten müssen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt
Die Bahnstrecke Friedrichshafen-Lindau ist bis Ende März gesperrt. Auch der Fernverkehr ist betroffen. Züge auf deutscher Seite fallen aus.
Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Der Schafbestand im Freistaat wächst. Doch nicht nur das, es gibt auch immer mehr Betriebe. Dem Freistaat stehen also schafige Zeiten bevor. 
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Wetterexperte Dominik Jung warnt vor einem eisigen Februar-Finale.
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen

Kommentare