+
Am Freitag begann die Schlichtung im Tarifstreit der Milchwirtschaft.

Tarifstreit der Milchwirtschaft: Schlichtung beginnt

München - Es kommt Bewegung in den Tarifstreit der privaten Milchwirtschaft in Bayern. 14.000 Arbeitnehmer beschäftigt die Branche. Mit der Schlichtung versuchen die Parteien jetzt einen Arbeitskampf zu verhindern

Im Tarifstreit der privaten Milchwirtschaft in Bayern hat am Freitagvormittag die Schlichtung begonnen. Gewerkschaft und Arbeitgeber versuchen unter Vorsitz des Präsidenten des Münchner Arbeitsgerichts, Manfred Müller, einen Arbeitskampf in der Branche mit ihren 14 000 Beschäftigten noch abzuwenden. Knackpunkt sind vor allem von der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) geforderte fixe Regelungen zur Altersteilzeit. Nach dem Scheitern der Tarifgespräche zwischen NGG und dem Arbeitgeberverband VBPM hatte die Gewerkschaft die Schlichtung angerufen. Die Arbeitgeber hatten zwar eine Entgelterhöhung von 2,8 Prozent angeboten, einen Tarifvertrag zur Altersteilzeit jedoch abgelehnt. Sollte die Schlichtung scheitern, will die NGG eine Urabstimmung und anschließend Streiks.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Bei einem schweren Unfall in Zirndorf ist am Mittwoch eine Seniorin ums Leben gekommen. Sie war mit ihrem Fahrrad unterwegs, als sie ein Auto übersah.
Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Schon 2080 könnte das ewige Eis auf der Zugspitze komplett geschmolzen sein. Das zeigen Berechnungen des Landesamts für Umwelt. Lässt sich das hinauszögern – oder …
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Ein Autofahrer ist in Fürth ausgerastet, weil Sanitäter seinen Wagen zugeparkt hatten. Er schnappte sich die Schlüssel und fuhr das Rettungsfahrzeug weg. Dabei beließ er …
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring
Mehrere Jahre waren die Ermittler der Bande auf der Spur. Nun haben sie 18 Verdächtige festgenommen, die als Schlepper Flüchtlinge nach Europa brachten. 
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring

Kommentare