Tarifverhandlungen für Milchwirtschaft gescheitert

Ismaning - Die Tarifverhandlungen für die rund 14 000 Beschäftigten der bayerischen Milchwirtschaft sind gescheitert. Nun soll ein Schlichter vermitteln.

In den kommenden zwei Wochen soll ein Schlichter versuchen, den Konflikt zwischen Arbeitgebern und der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) zu lösen, erklärte NGG-Bezirkschef Hans Hartl am Mittwochabend nach der dritten Verhandlungsrunde in Ismaning bei München. Während dieser Zeit herrscht Friedenspflicht. Zuvor hatte die Gewerkschaft für den Fall, dass die Arbeitgeber kein verhandlungsfähiges Angebot vorlegen, mit unbefristeten Streiks gedroht.

In den Gesprächen am Mittwoch boten die Arbeitgeber am Mittwoch 2,58 Prozent mehr Geld. “Das ist angesichts der wirtschaftlichen Entwicklung viel zu wenig“, sagte der Gewerkschaftssprecher. Die Arbeitgeber hätten sich zwar bereit erklärt, alle Auszubildenden zu übernehmen. Allerdings solle diese Zusage nur für zwölf Monate gelten. Nach wie vor strittig sind auch Regelungen zur Altersteilzeit und die Gewerkschaftsforderung nach einem Tarifvertrag für Leiharbeiter. Nach der dritten Verhandlungsrunde habe die Tarifkommission der Gewerkschaft einstimmig das Scheitern der Gespräche erklärt, sagte Hartl der Nachrichtenagentur dpa. Der Name des Schlichters steht noch nicht fest.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Rübensattelzug
Eine Autofahrerin ist in Asbach-Bäumenheim (Landkreis Donau-Ries) beim Zusammenstoß mit einem Sattelzug ums Leben gekommen.
Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Rübensattelzug
Auf Gegenfahrbahn geraten: Autofahrerin (23) stirbt
Eine 23 Jahre alte Autofahrerin ist bei einem Unfall nahe Rotthalmünster (Landkreis Passau) ums Leben gekommen.
Auf Gegenfahrbahn geraten: Autofahrerin (23) stirbt
Zwölf Jahre Haft für Bluttat an junger Mutter aus Freyung 
Für den tödlichen Messerangriff auf seine frühere Freundin hat das Landgericht Passau den 23 Jahre alten Täter zu zwölf Jahren Haft wegen Totschlags verurteilt.
Zwölf Jahre Haft für Bluttat an junger Mutter aus Freyung 
Angler ertrinkt - Taucher findet seine Leiche
Er wollte in Lohr am Main über Nacht angeln und ist ertrunken: Der Leichnam eines 57-Jährigen wurde am Sonntagnachmittag von einem Taucher auf dem Grund des Mains …
Angler ertrinkt - Taucher findet seine Leiche

Kommentare